Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 28. Juli 2014 

Ehrendoktor für F. Neuber

23.06.1997 - (idw) Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (bis 31.12.2002)

Ehrendoktor fuer Friedel Neuber Vorstandsvorsitzender der Westdeutschen Landesbank

Akademischer Festakt

Donnerstag, 26.6.1997, 16.00 Uhr, Universitaetsbereich Muelheimer Str./Lotharstr. 1, Gebaeude MD, Hoersaal 162.

Laudatio Heinz Schleusser MdL Finanzminister des Landes Nordrhein-Westfalen

Mit dem Grad eines Doktors der Naturwissenschaften honoris causa (Dr. rer. nat. h.c.) wird die Mercator-Universitaet Duisburg den Vorstandsvorsitzenden der Westdeutschen Landesbank, Friedel Neuber (62), am Donnerstag, 26. Juni, auszeichnen.

Damit ehren die Universitaet und der Fachbereich Mathematik eine weit ueber die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus bekannte und geschaetzte Persoenlichkeit und wuerdigen die hohen Verdienste Neubers um die Foerderung der Wissenschaft und sein besonderes Engagement fuer die Mercator-Universitaet Duisburg.

Der WestLB-Konzern hat sich unter Neubers Leitung zu einem der fuehrenden Finanzinstitute in Deutschland und Europa entwickelt. Dabei war Neubers Wirken gekennzeichnet durch ein weitblickendes, ausgepraegt strategisches Denken und die Anwendung moderner, sich stets fortentwickelnder Managementmethoden auf wissenschaftlicher Grundlage. Erfolgreich setzte er in der WestLB aktuelle wissenschaftliche - vor allem wirtschaftswissenschaftliche und mathematische - Erkenntnisse und Methoden um.

Neuber erkannte frueh die Bedeutung der Mathematik fuer das Finanzwesen. So wurde in der Westdeutschen Landesbank eine grosse Mathematische Abteilung eingerichtet, in der sich Diplom-Mathematiker mit Anwendungen der Mathematik im Kredit- und Geldgewerbe befassen. Deren Arbeit dient nicht nur dem Tagesgeschaeft der Bank, sondern hat auch zu neuen, wichtigen finanzmathematischen Erkenntnissen gefuehrt. Die WestLB ist einer der groessten Arbeitgeber fuer Diplom-Mathematiker in Nordrhein-Westfalen.

Auch ausserhalb seines Instituts foerderte Neuber die Anwendung mathematischer Methoden in der Praxis. Daher wurde z.B. im Maerz 1997 der Duisburger Kongress, der dem Thema "Mathematik in Industrie und Wirtschaft" gewidmet war, grosszuegig von der WestLB unterstuetzt.

Stiftungsprofessur "Verkehr und Logistik"

In ganz besonderer Weise hat sich Neuber um die Foerderung der Universitaet Duisburg verdient gemacht. Im Vorstand der WestLB hat sich der kuenftige Duisburger Ehrendoktor erfolgreich fuer die Einrichtung einer Stiftungsprofessur eingesetzt und damit einen wesentlichen Beitrag zum Aufbau des Studien- und Forschungsschwerpunktes Verkehr und Logistik an der Mercator-Universitaet geleistet. In diesen fachuebergreifenden Schwerpunkt ist auch der Fachbereich Mathematik eingebunden.

Schliesslich hat Neuber es mit der Spende von drei wertvollen Atlanten des beruehmten Kartographen und Namensgebers der Universitaet, Gerhard Mercator, ermoeglicht, diese kostbaren Raritaeten fuer die Mercator-Forschung in Duisburg zu erhalten.

Engagement fuer Wissenschaft und Gesellschaft

Neubers Engagement fuer die Wissenschaft spiegelt sich auch wider in seiner Mitgliedschaft bei der Max-Planck-Gesellschaft/Muenchen, im Freundeskreis des Wissenschaftskollegs zu Berlin, bei der Gesellschaft der Freunde und Foerderer der Nordrhein-Westfaelischen Akademie der Wissenschaften/Duesseldorf oder im Kuratorium des Wissenschafts- zentrums Nordrhein-Westfalen/Duesseldorf.

Neubers persoenliches gesellschaftspolitisches Engagement belegen seine Mitgliedschaften in vielen Organisationen wie pro Ruhrgebiet/Essen, Gesellschaft fuer Wirtschaftsfoerderung/Duisburg, Foerderverein Natur- und Artenschutz/Bonn, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald /Essen, Stiftung Deutsche Sporthilfe oder Gesellschaft zu Bekaempfung der Krebskrankheiten NRW/Duesseldorf

Lebensdaten

Friedel Neuber wurde am 10. Juli 1935 in Duisburg-Rheinhausen geboren.

Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann von 1950 bis 1953 war er bis 1969 in verschiedenen kaufmaennischen Funktionen bei der Friedrich Krupp Huettenwerke AG in Duisburg beschaeftigt. Vom 1962 bis 1975 gehoerte er dem nordrhein-westfaelischen Landtag an.

Von 1969 bis 1981 war Neuber Praesident des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes in Duesseldorf, 1970 wurde er Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes in Bonn.

Neuber steht seit 1981 als Vorstandsvorsitzender an der Spitze der Westdeutschen Landesbank Girozentrale (WestLB). Seit 1987 ist er Vorsitzender des Verbandes Oeffentlicher Banken und seit 1993 auch der Girozentralleiterkonferenz.


uniprotokolle > Nachrichten > Ehrendoktor für F. Neuber

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/41473/">Ehrendoktor für F. Neuber </a>