Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Nicht nur Kuhglocken zum Nordischen Klang in Greifswald

01.05.1998 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Universitaet Greifswald 29/1998

Achtung: Diesmal Nordische Kuhglocke!

Nordischer Klang oeffnet in Greifswald Augen und Ohren

Vom 1. bis zum 9. Mai 1998 klingen in Greifswald die Kuhglocken, jaulen die Akkordeons, zwitschern die Celli, tritt Tanja Blixen auf, stellen Textile aus, singen Lyriker, jazzen Kalejdoskope, blinken Photos, raunen Philosophen, singen danske flickoer, erinnern sich alte und vor allem Pommern an noch aeltere Schweden.

Der Nordische Klang wird eroeffnet!

Ueber 100 Gruppen hat Prof. Dr. Walter Baumgartner vom Nordischen Institut zusammen mit dem von ihm geleiteten Foerderverein nach Greifswald gelotst. Wer dann in Greifswald nicht Schwedisch kann, sollte wenigstens Islaendisch verstehen, Litauisch, Schwedisch, Norwegisch, Daenisch (siehe oben), Finnisch oder Lust auf "unchristlich swingende Choraele" mitbringen. Und gute Laune - das Wetter hier im Norden ist ganz danach!

uniprotokolle > Nachrichten > Nicht nur Kuhglocken zum Nordischen Klang in Greifswald

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/41510/">Nicht nur Kuhglocken zum Nordischen Klang in Greifswald </a>