Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Europäisches Zentrum für Klebtechnik

08.07.1997 - (idw) Fraunhofer-Gesellschaft

Mediendienst 7 - 1997

Thema 3

Europaeisches Zentrum fuer Klebtechnik

Egal ob Flugzeug-, Automobil- oder Schiffbauindustrie, ueberall wird geklebt. Denn Kleben verbindet Werkstoffe schonend und dauerhaft. Das Fraunhofer-Institut in Bremen bietet - einzigartig in Europa - international anerkannte Ausbildungen fuer die Klebtechnik an.

Europaeisches Zentrum fuer Klebtechnik Mit Kleben verbinden viele die tropfende Uhutube oder den Handtuchhaken, der nie lange haelt. Dass sich hinter Klebtechnik eine branchenuebergreifende Schluesseltechnologie verbirgt, wissen hingegen die wenigsten. Egal ob in der Luft- und Raumfahrt, der Automobil-, Schienen- und Schiffbauindustrie, ueberall gewinnt das Kleben als leistungsstarke Fuegetechnik an Bedeutung. Denn Kleben ermoeglicht insbesondere im Fertigungsprozess die Verbindung nahezu aller Werkstoffe, ohne dass die Eigenschaften der einzelnen Fuegeteile unzulaessig veraendert werden. Das heisst, sie werden schonend verbunden - ohne grosse Hitze wie beim Schweissen oder Loeten und ohne verletzt zu werden wie beim Nieten oder Schrauben. Wie fuer die anderen Fuegetechniken ist auch fuer den sachgerechten Umgang mit der Klebtechnik eine qualifizierte Ausbildung notwendig. Diese kann in Bremen absolviert werden. Mit der Anerkennung des Klebtechnischen Zentrums beim Fraunhofer-Institut fuer Angewandte Materialforschung IFAM durch den Deutschen Verband fuer Schweisstechnik e. V. (DVS) entsteht in Bremen die einzige Ausbildungsstaette fuer Klebtechnik in Europa, die das gesamte Ausbildungsspektrum umfasst. Neben dem Land Bremen foerdert die Europaeische Union dieses Vorhaben. Analog zu den Qualifikationen in der Schweisstechnik werden am IFAM Praktiker, Fachkraefte und zukuenftig auch Ingenieure in der Klebtechnik ausgebildet. Die Kurse finden auf drei Ebenen statt: Neben der einwoechigen Fortbildung zum Klebpraktiker und der dreiwoechigen zur Klebfachkraft sollen ab 1999 auch Klebfachingenieure qualifiziert werden. "Lehrgaenge fuer Klebpraktiker und Klebfachkraefte fuehren wir schon seit mehreren Jahren in Pilotlehrgaengen mit grossem Erfolg durch", erklaert Dr. Andreas Gross vom IFAM. "Die Abschlusspruefung wird vor einer unabhaengigen Pruefungskommission abgelegt." Jeder erfolgreiche Absolvent erhaelt ein vom DVS zertifiziertes Zeugnis, das einem international anerkannten Standard entspricht. Zielgruppe fuer die Ausbildungsgaenge am IFAM sind Mitarbeiter von Unternehmen, die Klebtechnik in ihrer Produktion und Fertigung bereits einsetzen oder den Einsatz planen.

Ihr Ansprechpartner fuer weitere Informationen: Dr. Andreas Gross Telefon 04 21/6 38 96-37, Telefax 04 21/6 38 96-30 Fraunhofer-Institut fuer Angewandte Materialforschung IFAM Neuer Steindamm 2, D-28719 Bremen email: gss@ifam.fhg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Europäisches Zentrum für Klebtechnik

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/41636/">Europäisches Zentrum für Klebtechnik </a>