Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Sommeruniversität über Lebensphasen und Lebensformen

05.08.1997 - (idw) Westfaelische Wilhelms-Universität Münster

upm-Pressemitteilung der Universitaet Muenster 292/97 - 05. August 1997

Lebensphasen - Lebensformen

Sommeruniversitaet der Universitaeten Muenster und Osnabrueck

Lebensphasen und Lebensformen, die in der von Umbruch und UEbergang gepraegten Gesellschaft von heute zunehmend an Bedeutung gewinnen, stehen im Mittelpunkt der Internationalen Sommeruniversitaet Muenster/Osnabrueck, die in diesem Jahr vom 25. bis 31. August 1997 in Muenster stattfindet.

Die beiden Nachbaruniversitaeten wollen mit ihrer gemeinsamen Veranstaltung einen wissenschaftlichen Beitrag leisten "zur Wissenserweiterung, zur Werteorientierung und zum handlungsorientierten Diskurs mit Wirtschaft und Politik". Muenster und Osnabrueck, so die Rektoren der beiden Universitaeten in ihrem gemeinsamen Grusswort an die Teilnehmer der Sommeruniversitaet, seien aufgrund ihrer Geschichte der Tradition des Friedens und dem europaeischen Gedanken in besonderer Weise verpflichtet.

Die Auswahl des diesjaehrigen Themas erklaere sich durch die besonders in den USA und Westeuropa gefuehrte Debatte ueber den Zusammenhalt der postindustriellen Gesellschaften. Die Aufloesung von Traditionen und ueberkommenen Einrichtungen sei verbunden mit dem Gefuehl einer neuen Unuebersichtlichkeit. Dem Einzelnen stehe heute eine viel buntere, aber auch verunsichernde Palette von Lebensmoeglichkeiten zur Verfuegung.

Der Sommeruniversitaet Muenster-Osnabrueck kommt es dabei nicht nur auf die Praesentation von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen an, sondern vor allem auf den Dialog. Deshalb wurden neben Wissenschaftlern der beiden beteiligten Hochschulen auch andere Referenten aus dem oeffentlichen Leben, aus Politik, Wirtschaft und Kultur eingeladen. Prominentester Redner ist der Bundesminister fuer Arbeit und Sozialordnung, Dr. Norbert Bluem, der am 25. August um 11.30 Uhr in der Aula des Schlosses zu Muenster den Eroeffnungsvortrag ueber das Thema "Jugend und Alter. Miteinander oder gegeneinander?" halten wird.

Neben "Jugend und Alter" stehen an den folgenden Tagen die Themen "Arbeit und Bildung", "Freizeit und Kultur", "Umwelt und Umfeld", "Individuum und Gesellschaft" sowie Kunst auf dem Programm der Sommeruniversitaet. Einfuehrenden Vortraegen am Vormittag folgen nachmittags Arbeitsgruppen, Workshops und Diskussionsrunde. Die Teilnehmer erwartet ausserdem ein attraktives Rahmenprogramm mit Theaterauffuehrung, Stadtfuehrung, Besuch der Skulpurenausstellung und einem Empfang im historischen Rathaus.

Die in diesem Jahr bereits zum fuenften Mal stattfindende Sommeruniversitaet Muenster/Osnabrueck richtet sich nicht nur an Studierende aller Fachrichtungen aus dem In- und Ausland. Teilnehmen koennen auch Hochschulabsolventen, Berufstaetige sowie interessierte Seniorinnen und Senioren, fuer die Weiterbildung und das Interesse an dem fachuebergreifenden Rahmenthema im Vordergrund stehen.

Weitere Informationen und Hinweise zur Anmeldung gibt die Arbeitsstelle wissenschaftliche Weiterbildung der Universitaet Muenster, Telefon 0251/8324762.

uniprotokolle > Nachrichten > Sommeruniversität über Lebensphasen und Lebensformen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/41758/">Sommeruniversität über Lebensphasen und Lebensformen </a>