Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Jetzt an der Universität Hohenheim:NETZWERK INNOVATION UND BILDUNG GEGRÜNDET

22.06.1998 - (idw) Universität Hohenheim

An der Universität Hohenheim ist der Förderverein "Netzwerk Innovation und Bildung" gegründet worden. Am Gründungsakt nahmen am Donnerstag, 18. Juni 1998 im Grünen Saal des Hohenheimer Schlosses Vertreter von Unternehmen, Banken und Sparkassen der Region Stuttgart, Vertreter der Städte Stuttgart, Esslingen und Filderstadt und verschiedener Verbände und Wirtschaftsförderungseinrichtungen teil.
Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, den Weg zur Umsetzung des "Hohenheimer Modells zur Unterstützung von Existenzgründungen aus der Hochschule" zu fördern. Dieses Modell ist von der Landesregierung im Rahmen des landesweiten Wettbewerbs dieses Jahres als Siegermodell ausgezeichnet worden. Der Präsident der Universität Hohenheim Prof. Dr. Klaus Macharzina, der im Rahmen der Versammlung in den Vorstand des neuen Vereins gewählt wurde, äußerte sich sehr zufrieden: "Mit der Gründung des Netzwerks Innovation und Bildung ist nicht nur ein wichtiger formaler Schritt zum Aufbau einer nachhaltig wirksamen Unterstützungsstruktur zur Innovationsförderung in Hohenheim erfolgt. Viel wichtiger ist, daß es uns gelungen ist, bereits zur Gründungsversammlung ein hochkarätiges Team von Partnern zur gewinnen, dessen gebündelte Kompetenz beinahe als Garantie für den Erfolg des Hohenheimer Modells angesehen werden kann."
Zu dem Team, als dessen Vorsitzender der Vorstandsvorsitzende der Landesgirokasse Stuttgart Dr. Thomas Fischer gewählt wurde, gehören Unternehmen der Region wie die Putzmeister AG, die Firma Wandel und Goltermann und die HWS Revisions- und Treuhand GmbH, die Kreissparkasse Esslingen Nürtingen, aber auch die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) und Förderinstitutionen aus dem Bildungswesen wie der Universitätsbund Hohenheim und die Agrargewerbe Bildung Stiftung.
Die Satzung sieht Fördermaßnahmen für den Hohenheimer Gründerverbund durch ideelle und finanzielle Unterstützung und durch Dienstleistung aus dem Partnernetz vor. Als nächsten Schritt plant der Verein, zusammen mit der Universität Hohenheim eine Gesellschaft zu gründen, die Träger und Betreiber sowohl einer Weiterbildungsakademie als auch eines Zentrums für innovative Produktentwicklung sein wird.
Peter Schäfer, Geschäftsführer des Informationszentrums für Existenzgründungen (ifex) am Landesgewerbeamt Baden-Württemberg erklärte: "Die Universität Hohenheim hat mit der Gründung des Netzwerks Innovation und Bildung wieder deutlich gemacht, daß sie ihren konsequenten Weg zum Aufbau einer modellhaften Unterstützungseinrichtung für Existenzgründungen aus der Hochschule erfolgreich und mit Nachdruck weiterverfolgt. Als Projektträger des Landes für das Förderprogramm "Gründerverbunde auf dem Campus" gratuliere ich der Universität zu diesem richtungsweisenden Schritt."

uniprotokolle > Nachrichten > Jetzt an der Universität Hohenheim:NETZWERK INNOVATION UND BILDUNG GEGRÜNDET

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/43029/">Jetzt an der Universität Hohenheim:NETZWERK INNOVATION UND BILDUNG GEGRÜNDET </a>