Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Stiftungslehrstuhl für Gewerblichen Rechtsschutz

29.06.1998 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Finanziert durch die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Jena/Hamburg (29.06.97). Einen Stiftungslehrstuhl für Gewerblichen Rechtsschutz kann die Friedrich-Schiller-Universität Jena dank einer Unterstützung durch die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius einrichten. Die Stiftung bewilligte eine Vollfinanzierung für zunächst fünf Jahre; anschließend soll der Lehrstuhl aus Haushaltsmitteln der Universität getragen werden. Heute (29.06.) unterzeichneten der Thüringer Wissenschaftsminister Dr. Gerd Schuchardt, Rektor Prof. Dr. G-org Machnik sowie der Vorstand der ZEIT-Stiftung, Dr. Klaus Asche, Dr. Michael Göring und Prof. Dr. Karsten Schmidt, den Stiftungsvertrag.

Für Patent- und Urheberrecht gibt es bislang nur sehr wenige Professuren an deutschen Universitäten. In Jena ist eine enge Kooperation mit der Berliner Außenstelle des Bundespatentamtes vorgesehen, deren Umzug in die Saalestadt unmittelbar bevorsteht. "Wenn es um die rechtliche Absicherung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse für wirtschaftliche Zwecke geht, ist eine hochspezialisierte und interdisziplinäre Qualifikation erforderlich", erläutert Prof. Dr. Monika Schlachter, die Dekanin der Jenaer Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Daher sei für den neuen Lehrstuhl auch eine enge Zusammenarbeit mit den Jenaer Wirtschafts- und Naturwissenschaften geplant.

"Die erfreuliche Stiftung aus Hamburg ermöglicht es uns, unser wirtschaftsrechtliches Fakultätsprofil weiter herauszuarbeiten", so Schlachter weiter, "wir bilden Juristen nicht nur für den Justizdienst, sondern verstärkt auch für die Wirtschaft aus." Dieses Profil sei bereits durch Schwerpunkte im Steuer-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht und ein DFG-Graduiertenkolleg "Europäisches und internationales Wirtschaftsrecht" untermauert.

Die ZEIT-Stiftung fördert in den Bereichen Bildung und Erziehung, Wissenschaft, Kunst und Kultur. Neben der Förderung besonders begabter Nachwuchswissenschaftler setzt sie gegenwärtig Schwerpunkte bei den Rechtswissenschaften sowie bei der Innovation im Hochschulwesen. Die "Gerd Bucerius-Stiftungsprofessur für Bürgerliches Recht mit deutschem und internationalem gewerblichen Rechtsschutz" an der Friedrich-Schiller-Universität ist bereits der dritte rechtswissenschaftliche Lehrstuhl, den die Stiftung Universitäten der neuen Bundesländer genehmigt hat: Die Universität Rostock richtet gegenwärtig eine Professur für "Kommunikationsrecht" ein; an der Universität Greifswald entsteht ein Lehrstuhl für "Bürgerliches Recht, Rechtsvergleichung und Rechtsharmonisierung im Ostseeraum".

Friedrich-Schiller-Universität
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Dr. phil. Wolfgang Hirsch
Fürstengraben 1
07743 Jena
Tel.: 03641/931031
Fax: 03641/931032
e-mail: h7wohi@sokrates.verwaltung.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Stiftungslehrstuhl für Gewerblichen Rechtsschutz

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/43035/">Stiftungslehrstuhl für Gewerblichen Rechtsschutz </a>