Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Deutsch-französischer Studiengang Geschichte

01.07.1998 - (idw) Universität Bielefeld

Deutsch-französischer Studiengang Geschichte

Erstmals zum Wintersemester 1998 /99 bieten die Universitäten Bielefeld und Paris 7/Denis Diderot einen integrierten Studiengang Geschichte an.
Der integrierte Studiengang eröffnet unter der Ägide des Deutsch-Französischen Hochschulkollegs den Studierenden die Möglichkeit, einen deutschen und einen französischen Hochschulabschluß zu erlangen. Die beiden Universitäten Bielefeld und Paris 7 sind geprägt durch ihre interdisziplinären Strukturen und die Rolle, die sie den Sozialwissenschaften im Rahmen des Geschichtsstudiums beimessen. Die Studien finden aufeinander folgend in Deutschland und in Frankreich statt und werden durch eine Studienbeihilfe während des Auslandsaufenthaltes unterstützt.
Das integrierte Geschichtsstudium wird nach diesem neuen Konzept gemeinsam von den deutschen und französischen Teilnehmern durchgeführt. Es möchte neue Forschungsgebiete und Berufsmöglichkeiten in den beiden Ländern und in der Europäischen Union eröffnen.
Die ersten beiden Studienjahre, also das Grundstudium, werden an der Universität Bielefeld absolviert. Sie umfassen ein Pflichtprogramm von drei Grundkursen und zwei Grundseminaren, das durch wahlfreie Veranstaltungen ergänzt wird. Begleitend wird während der beiden ersten Jahre an der Universität Bielefeld ein Sommerkurs in Paris durchgeführt.
Die französischen Studierenden haben die Möglichkeit, spezielle Sprachkurse zu belegen. Hierfür steht ihnen bis zu ein Fünftel ihrer Zeit im Rahmen des Programmes zur Verfügung.
Das dritte und das vierte Studienjahr, die dem Hauptstudium entsprechen, werden an der Universität Paris 7 absolviert und führen zur Erlangung der französischen Hochschulabschlüsse Licence und Maitrîse sowie des deutschen Magister Artium (MA). Dieser zweite Studienabschnitt enthält zwei Blockseminare zur Forschungsorientierung an der Universität Bielefeld.
Die am integrierten Studiengang teilnehmenden deutschen Studierenden können im Laufe ihres Aufenthaltes in Frankreich eine Studienbeihilfe in Höhe von ca. 650 Mark pro Monat für eine maximale Dauer von zehn Monaten für jedes der beiden Studienjahre an der Universität Paris 7 in Anspruch nehmen. Diese Unterstützung wird vom Deutsch-Französischen Hochschulkolleg zur Verfügung gestellt. Die französischen Studierenden erhalten eine entsprechende Unterstützung während ihres Aufenthaltes in Bielefeld.
Informationen: Prof. Dr. Neithard Bulst, Fakultät für Geschichtswissenschaft und Philosophie, Universitätsstraße 25, 33615 Bielefeld, Telefon 0521/106-3249/6965, Fax: 0521/106-2966, e-Mail: nbulst@geschichte.uni-bielefeld.de

uniprotokolle > Nachrichten > Deutsch-französischer Studiengang Geschichte

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/43089/">Deutsch-französischer Studiengang Geschichte </a>