Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 18. Juni 2019 

Wenn Mediziner Körperteile züchten: Tissue Engineering

02.07.1998 - (idw) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

02.07.98


Wenn Mediziner Körperteile züchten: Tissue Engineering
Neues Valley Tissue Engineering Center (ValleyTEC) der Universität Freiburg gegründet - 5,5 Mio DM-Projekt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

Tissue Engineering hat die Veränderung von Implantaten, in vitro hergestellten lebenden Geweben, Zellen oder Molekülen zum Ersatz oder zur Unterstützung der Funktion fehlender oder verletzter Körperteile zum Ziel. Ernsthafte Progno-sen prophezeien dem Tissue Engineering eine bedeutende Anwendungspalette. Um eine enge Zusammenarbeit und der Technologietransfer zwischen klinischen und Grundlagenforschern auf der einen und der Industrie auf der anderen Seite aufzubauen, haben sich mehrere Abteilungen des Universitätsklinikums Freiburg für die Zusammenarbeit in einem Verbund entschieden und jeweils zusammen mit ihren Partnerunternehmen, mittelständischen Unternehmen aus Baden-Württem-berg, und mit Unterstützung der Zentralstelle für Technologietransfer der Albert-Ludwigs-Universität einen wissenschaftlichen Verbund für Tissue En-gineering in Freiburg gegründet.

Als Initiative innerhalb des BioValley heißt der Verbund "Valley Tissue Engi-neering Center", kurz ValleyTEC. Die Landesregierung Baden-Württemberg un-terstützt das Projekt in seinem "Förderprogramm Biotechnologie im Rahmen der Zukunftsoffensive Junge Generation" mit insgesamt ca. 5,5 Mio DM für 3 Jahre. Neben Boston dürfte in Freiburg eine einmalige Konzentration an Forschergrup-pen im Bereich Tissue Engineering mit rekonstruktiv-chirurgischem Schwerpunkt bestehen, die die relevantesten Gewebetypen wissenschaftlich und klinisch ab-decken.

Professor Dr. G. Björn Stark, als Sprecher der Gruppe, Dr. Bernhard
Arnolds und Frau Dr. Esther Tanczos und Dr. Antonios Mikos, Leiter des "Institute of Biosciences und Bioengineering", Rice University, Houston, Texas, USA möchten Ihnen die Aufgaben und Ziele sowie neueste Forschungsergeb-nisse des Tissue Engeneering in einer

Pressekonferenz
am 10. Juli 1998 um 13.00 Uhr Chirurgische Universitätsklinik,
Besprechungsraum Kandel, Hauptgeschoß (HG)

vorstellen. Dazu lade ich Sie herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse
uniprotokolle > Nachrichten > Wenn Mediziner Körperteile züchten: Tissue Engineering

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/43094/">Wenn Mediziner Körperteile züchten: Tissue Engineering </a>