Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. November 2019 

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN DES INTERNATIONALEN PERSONALMANAGEMENTS

02.07.1998 - (idw) Universität Bayreuth

Anpassungsprozesse von Fach- und Führungskräften bei einem Auslandseinsatz, Konfliktfelder in internationalen Joint Ventures und Synergieeffekte von multinational zusammengesetzten Arbeitsgruppen sind Themen, die die bei einer internationalen Fachtungung behandelt werden. Dort werden auch neue Forschungsergebnisse zu Themen wie Methoden zur Personalauswahl für Auslandseinsätze, interkulturelle Tainings sowie Maßnahmen der internationalen Teamentwicklung vorgestellt

Bayreuth (UBT). Im Zuge der weiter voranschreitenden Internationalisierung des Wirtschaftslebens hat das internationale Personalmanagement in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Privatwirtschaftliche und gemeinnützige Organisationen müssen sich verstärkt damit auseinandersetzen, wie sie Fach- und Führungskräfte auf internationale Einsätze vorbereiten, ausländische Mitarbeiter integrieren und multinational zusammengesetzte Arbeitsgruppen fördern können - um nur einige der mit der Internationalisierung des Arbeitslebens verbundenen Anforderungen zu nennen.

Eine internationale Fachtagung mit dem Titel "Cutting Edge Issues in International Human Resource Management" soll Wissenschaftlern am 6. Und 7. Juli im Wissenschaftszentrum auf Schloß Turnau die Gelegenheit bieten, Ergebnisse von Forschungsprojekten vorzustellen, aktuelle Entwicklungen in der internationalen Personalmanagementforschung zu diskutieren und zukunftsweisende Lösungen für Praxisprobleme zu erarbeiten.

Die Veranstaltung steht auch im Zusammenhang mit der Ludwig-Erhard-Gastprofessur der Stiftung internationale Unternehmensführung, die derzeit an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät von Professor Dr. Mark Mendenhall (Universität von Tennessee; Chattanooga, USA) wahrgenommen wird, einer der führenden Forscher auf dem Gebiet des internationalen Personalmanagement. Von Bayreuther Seite in Thurnau als Referenten mit dabei sind Professor Dr. Torsten M. Kühlmann, ein Spezialist für betriebliches Personalwesen und Führungslehre sowie dessen Mitarbeiter Dr. Günter K. Stahl, der im Frühjahr für seine herausragende Doktorarbeit aus dem Bereich der Tagungsthematik mit dem "Stinnes Award 98 "ausgezeichnet worden war.

Die vielfältigen Anforderungen, die sich internationalen Organisationen im Bereich der Personalarbeit stellen, wurden von Wissenschaftlern in verschiedenen Disziplinen aufgegriffen, vor allem in den Wirtschaftswissenschaften und in der Psychologie. Grundlegende Fragen, denen in den letzten Jahren in Forschungsprojekten nachgegangen wurde, betreffen u.a. Anpassungsprozesse von Fach- und Führungskräften bei einem Auslandseinsatz, Konfliktfelder in internationalen Joint Ventures und Synergieeffekte von multinational zusammengesetzten Arbeitsgruppen. Neben der Erforschung von grundlagenwissenschaftlichen Fragestellungen wurden Verfahren zur Unterstützung der internationalen Personalarbeit entwickelt und evaluiert, darunter Methoden zur Personalauswahl für Auslandseinsätze, interkulturelle Tainings sowie Maßnahmen der internationalen Teamentwicklung.

Der Bedarf für eine derartige Veranstaltung scheint dringend. So wurden an deutschen Universitäten in den letzten Jahren verschiedene Untersuchungen zu diesen Fragestellungen angestellt, deren Resultate bislang noch unveröffentlicht sind oder lediglich im deutschsprachigen Raum publiziert wurden. Eines der Ziele der Tagung besteht darin, diese Ergebnisse einem internationalen Fachpublikum zugänglich zu machen. Umgekehrt sollen deutsche Forscher von den Erfahrungen ihrer ausländischen - insbesondere US - Kollegen profitieren.
uniprotokolle > Nachrichten > AKTUELLE ENTWICKLUNGEN DES INTERNATIONALEN PERSONALMANAGEMENTS

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/43103/">AKTUELLE ENTWICKLUNGEN DES INTERNATIONALEN PERSONALMANAGEMENTS </a>