Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Oktober 2014 

Endspurt beim Bewerbungstriathlon für Gesundheitsökonomie

13.07.1998 - (idw) Universität Bayreuth

Deutlich höher als erwartet ist die Nachfrage nach einem neuen Studiengang Gesundheitsökonomie, den die Universität Bayreuth zum kommenden wintersemester erstmal anbietet. Studienwillige müssen einen Bewerbungstriathlon über sich ergehen lassen: Allgemeine zulassungsvoraussetzung samt Praktikumsnachweis, Eignungstest und Auswahlgespräch.

Interessentennachfrage deutlich über den Erwartungen
ENDSPURT BEIM BEWERBUNGSTRIATHLON FÜR
DEN NEUEN STUDIENGANG GESUNDHEITSÖKONOMIE
Praktikum als Zugangsvoraussetzung - Eignungstest ab 23. Juli
Bayreuth (UBT). Deutlich über den Erwartungen der beiden Initiatoren und Bayreuther Ökonomie-Professoren Peter Oberender und Jörg Schlüchtermann liegt das Interesse an dem in Deutschland einmaligen Diplomstudiengang "Gesundheitsökonomie", den die Universität Bayreuth erstmals zum kommenden Wintersemester anbietet.
Seit einigen Wochen steht in der Zentralen Studienberatung der Universität Bayreuth das Telefon nicht mehr still. Täglich nehmen die beiden Studienberaterinnen ca. 40 telefonische Anfragen entgegen und informieren die Interessierten sowohl über die grundsätzlichen Inhalte und Ziele des Studiengangs als auch über konkrete Fragen bezüglich der Eingangsvoraussetzungen oder des Bewerbungsablaufes. Ein erheblicher Andrang wird auch erwartet, wenn morgen (14. Juli 1998, 12 -13 Uhr im H13/Autrum Hörsaal, Gebäude NW I) eine Informationsveranstaltung zum neuen Studiengang stattfindet.
Anders als üblicherweise gehören bei diesem Studiengang neben der allgemeinen Hochschulreife ein dreimonatiges gelenkten Praktikums in Institutionen des Gesundheitswesens sowie der Nachweis der besonderen Eignung für den Studiengang Gesundheitsökonomie zu den Zulassungsvoraussetzungen.
Das "Bewerbungsrennen" zur Teilnahme am ersten Jahrgang befindet sich kurz vor dem Zielstrich; denn bis Mittwoch (15. Juli) müssen die Anträge auf Zulassung bei der Studentenkanzlei der Universität Bayreuth eingegangen sein. Hier muß bereits die Ableistung des dreimonatigen Praktikums oder alternativ ein Vertrag für ein solches Praktikum, das bis zum 31.10.1998 beendet sein wird, nachgewiesen werden. Das Praktikum kann sowohl im administrativen Bereich als auch im Pflegebereich absolviert werden, was von Seiten der Initiatoren sogar empfohlen wird.
Wer bis dahin noch im Rennen ist, für den kommt am 23. Juli und in der Zeit vom 27. Juli - 29. Juli 1998 das Nadelöhr: dann wird nämlich die Eignung für das Studium festgestellt, ebenfalls eine Neuheit im Bayreuther Uni-Betrieb. Es handelt sich um einen schriftlichen Eignungstest von ca. 60 Minuten in Form eines Fragebogens und ein ca. 30minütiges Gespräch. Im schriftlichen Eignungstest wird die wirtschaftliche Analysefähigkeit des Bewerbers festgestellt, während im persönlichen Gespräch die soziale Kompetenz und die Leistungsbereitschaft des Bewerbers untersucht werden.
Die Glücklichen, die den Bewerbe-Triathlon aus Test, Gespräch und Zugangsberechtigung bestanden haben und den ersten Jahrgang bilden werden zu Beginn des Wintersemesters gleich belohnt: dann, am 12. November, wird nämlich der neue Studiengang Gesundheitsökonomie im Rahmen eines Festaktes im Beisein Vorstände der Rhön-Klinikum AG, Bad Neustadt a.d. Saale, und der Techniker Krankenkasse Hamburg aus der Taufe gehoben.

uniprotokolle > Nachrichten > Endspurt beim Bewerbungstriathlon für Gesundheitsökonomie

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/43277/">Endspurt beim Bewerbungstriathlon für Gesundheitsökonomie </a>