Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. Juli 2014 

Pressekonferenz zur Virologen-Tagung an der Uni Jena

07.09.1998 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Viren und ihre Bekämpfung

Jena (07.09.98) Seit dem 5. September tagen rund 250 Viren-Experten aus aller Welt an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Im Mittelpunkt der noch bis zum 11. September dauernden Konferenz "Europic 98" stehen die sogenannten Picorna-Viren. Von ihnen sind bisher über 200 Arten bekannt, aber beständig werden weitere entdeckt. Sie verursachen solche Krankheiten wie Schnupfen oder Leber- und Muskelentzündungen, sind aber ebenfalls für Kinderlähmung sowie Maul- und Klauenseuche verantwortlich.

Über den neuesten Stand in der Viren-Forschung und -Bekämpfung sowie weitere Aspekte der Konferenz wird der Jenaer Tagungsorganisator Prof. Dr. Axel Stelzner (Direktor des Instituts für Virologie der Uni Jena) während einer Pressekonferenz berichten.
Die Pressekonferenz findet statt am

Donnerstag, 10. September,13.00 Uhr im Rektorberatungsraum (Hauptgebäude der Uni Jena, Fürstengraben 1, 1. OG).

Zu dieser Pressekonferenz sind die Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen.


Friedrich-Schiller-Universität
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Axel Burchardt M. A.
Fürstengraben 1
07743 Jena
Tel.: 03641/931041
Fax: 03641/931042
e-mail: hab@sokrates.verwaltung.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Pressekonferenz zur Virologen-Tagung an der Uni Jena

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/43922/">Pressekonferenz zur Virologen-Tagung an der Uni Jena </a>