Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

NEUROTRAUMA - European Meeting 1998 in Magdeburg

29.09.1998 - (idw) Klinikum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Vom 30. September bis zum 3. Oktober 1998 findet in Magdeburg die Europäische Jahrestagung NEUROTRAUMA statt, an der 150 Wissenschaftler aus 20 Staaten teilnehmen werden. Der Kongreß steht unter der Schirmherrschaft des Weltbundes Neurochirurgischer Fachgesellschaften.

Hauptthema des European Meeting ist die Versorgung von Patienten mit Schädel-Hirn-Verletzungen in Verbindung mit Mehrfachverletzungen. "Die möglichst kompetente und spezifische neurochirurgische Behandlung bei Schädel-Hirn-Verletzungen ist für das Schicksal der Patienten oft entscheidend", betont Tagungspräsident Professor Raimund Firsching, Direktor der gastgebenden Neurochirurgischen Universitätsklinik Magdeburg. Bei Augenverletzungen sei es ganz normal, so der Experte, den Patienten in eine Klinik einzuliefern, wo auch eine spezielle augenärztliche Behandlung erfolgen kann. "Dagegen ist es bei Schädel-Hirn-Verletzungen, die mit Bewußtlosigkeit einhergehen und bei der eine Blutung im Schädelinnenraum möglich ist, derzeit nicht die Regel, den Patienten in eine Klinik mit neurochirurgischer Versorgung einzuweisen", bemängelt Firsching. Gerade bei Unfallopfern mit Schädel-Hirn-Trauma, die ohnehin mit dem Rettungshubschrauber transportiert werden sollten, dürfen nicht die territorialen Entfernungen bei der Klinikauswahl ausschlaggebend sein. Eine bestmögliche Erstversorgung ist nach Ansicht des Mediziners nur in einer neurochirurgischen Spezialklinik mit entsprechend qualifizierten Ärzten rund um die Uhr abzusichern.

Die Fachbeiträge während des viertägigen Kongresses im Herrenkrug-Hotel beschäftigen sich insbesondere mit der Frühversorgung und Prognose der Schwerstverletzten. Die Behandlung von Wirbelsäulen- und Rückenmarkverletzungen wird ein weiterer Tagungsschwerpunkt sein.

Weitere Auskünfte zur Tagung erteilt gern:
Prof. Dr. med. Raimund Firsching, Klinik für Neurochirurgie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel. 0391/ 6715534, e-mail: neurochirurgie@uni-magdeburg.de.
Das Tagungsbüro im Hotel Herrenkrug ist unter Tel. 0391/ 8508-0 erreichbar.
uniprotokolle > Nachrichten > NEUROTRAUMA - European Meeting 1998 in Magdeburg

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/44261/">NEUROTRAUMA - European Meeting 1998 in Magdeburg </a>