Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Antwort auf Idealismus - Norbert Kleinheyer wird Ehrensenator

06.10.1998 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Sieben Jahre brachte Dr. Norbert Kleinheyer viel Gutes nach Greifswald - die Universität dankt ihm und verleiht ihm am 9. Oktober 1998 den Titel eines Ehrensenators.

Dank für viel Hilfe
Dr. Norbert Kleinheyer wird Ehrensenator der Universität Greifswald


Viele Jahre konnte niemand in Greifswald Ökonomie studieren. Als es nach 1989 wieder so weit sein sollte, machte das Fach Wirtschaftswissenschaften in Greifswald von sich reden, als es kurz nach seiner Eröffnung wieder geschlossen wurde. Dem zähen und diplomatischen Ringen von Dr. Norbert Kleinheyer, damals Sprecher des Vorstands der Sparkasse Vorpommern in Greifswald, war mit zu verdanken, daß hier schließlich und endgültig seit einigen Jahren Betriebswirtschaftslehre gehört werden kann - mit großem Erfolg, wie jüngst die Stiftung Warentest herausfand.

Studieren allein hilft nicht: Dr. Norbert Kleinheyer war von 1991 bis 1993 auch Vorstandsvorsitzender (und seitdem Verwaltungsratmitglied) des Studentenwerks Greifswald und hat damals viel Verantwortung auch für die PH in Neubrandenburg und die neugegründete FH in Stralsund übernommen. Das Herauslösen der Gebäude aus dem Hochschulvermögen und die Planung der Studentenwohnanlagen Holzhausen in Stralsund und Fleischerwiese in Greifswald gehen zu guten Teilen auf sein Konto.

Nicht nur hat Dr. Kleinheyer seit Gründung der Wirtschaftswissenschaften in Greifswald Lehraufträge angenommen, sondern auch noch vom Sparkassenverband etwa 900000 DM für einen Stiftungslehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Internationales Finanzmanagement an unserer Universität eingeworben.

Schließlich hat er den Förderverein der Universität 1990 mitwiedergegründet und dessen Aktivitäten wie das Alumni-Fest oder den pommersch kargen Rektorfonds durch regelmäßige, respektable Spenden unterstützt. Auch die jährliche Ferienakademie der Betriebswirtschaftsstudenten hat er angestoßen und nicht nur materiell geholfen.

Wir freuen uns sehr, daß wir nach dem ehemaligen Greifswalder Oberbürgermeister Dr. theol. Reinhard Glöckner und dem Vorsitzenden der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Prof. Dr. med. h. c. Berthold Beitz, auch Dr. rer. pol. Norbert Kleinheyer, jetzt Verbandgeschäftsführer und Allgemeinen Vertreter des Geschäftsführenden Vorstandsmitglieds des Sparkassen- und Giroverbands Hessen-Thüringen in Erfurt, zum Kreis unserer Ehren-Senatoren zählen können.

Die Ehrensenatorwürde wird am 9. Oktober 1998 um 14 Uhr s.t. in der Aula der Universität in der Domstraße 11 in einem Akademischen Festakt verliehen. Wenn Sie an dieser seltenen Feier teilnehmen wollen, freuen wir uns - herzlich willkommen!
uniprotokolle > Nachrichten > Antwort auf Idealismus - Norbert Kleinheyer wird Ehrensenator

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/44387/">Antwort auf Idealismus - Norbert Kleinheyer wird Ehrensenator </a>