Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

GMD-Institut FIRST verkauft ersten Superrechner in die USA

13.10.1998 - (idw) Fraunhofer-Netzwerk Wissensmanagement

Das Institut FIRST der GMD - Forschungszentrum Informationstechnik GmbH hat erstmalig einen Parallelrechner auf der Basis des neuen 64-Bit-Prozessors der PowerPCTM-Familie von IBM/Motorola entwickelt. Ende Oktober wird das erste Exemplar dieses neuen Superrechners aus Adlershof an die Universität von Delaware ausgeliefert. Auch erstmalig wird für den neuen 64-Bit-Rechner eine 64-Bit-Version des Betriebssystems Linux, einem UNIX-Derivat, angeboten. Zusammen mit der Universität von Delaware/USA stellt FIRST auf der Supercomputing-Konferenz 1998 in Orlando ein System mit einer Gesamtleistung von 12 GigaFLOP aus. Diese Leistung wird erreicht durch die Parallelschaltung von 32 Prozessoren über ein von FIRST entwickeltes sehr leistungsfähiges Verbindungssystem.

Neben dem Rechner selbst präsentiert FIRST auch auf der Supercomputing Konferenz die im Auftrag des japanischen MITI entwickelte Programmierplattform PROMOTER. Das PROMOTER-System unterstützt die Nutzer von Parallelrechnern, z.B. Physiker, Chemiker oder Umweltforschern, ihre von Natur aus parallelen Probleme so zu formulieren, daß sie automatisch vom PROMOTER-System auf die Parallelrechnerarchitektur abgebildet werden. PROMOTER erlaubt dadurch, die bis zu über 1000 Hochleistungsprozessoren eines PowerMANNA-Systems auf einfache Weise sehr effektiv zur Lösung ihrer mathematisch formulierten Probleme zu nutzen.

Die Institutsdirektoren von FIRST, Prof. Behr und Prof. Jähnichen, zeigen sich stolz und sehr selbstbewußt mit ihren neuen Entwicklungen. "Wir sind sicher, mit diesem System die Forschung im Bereich der Parallelrechner sowie deren Einsatz zur Lösung wichtiger wissenschaftlicher Probleme nachhaltig zu unterstützen und hoffen, daß wir auch andere Universitäten, Forschungseinrichtungen und natürlich auch Anwender aus der Industrie für dieses innovative und leistungsfähige System begeistern werden."

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Peter Behr, Institut für Rechnerarchitektur und Softwaretechnik (FIRST), Rudower Chaussee 5, 12489 Berlin,
Tel.: 030 -6392 -1804, Fax: -1805, e-mail: peter.behr@gmd.de
uniprotokolle > Nachrichten > GMD-Institut FIRST verkauft ersten Superrechner in die USA

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/44521/">GMD-Institut FIRST verkauft ersten Superrechner in die USA </a>