Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Hörsaaltrakt Süd nach Grundinstandsetzung wieder in Betrieb

15.10.1998 - (idw) Universität zu Köln

165/98

Pünktlich zu Beginn der Vorlesungszeit des Wintersemesters 1998/99 ist der Hörsaaltrakt Süd der Universität zu Köln nach einer Grundinstandsetzung wieder nutzbar.

Nach einer vorhergehenden Asbestsanierung konnte im Juni 1997 mit dem Bau begonnen werden. Die Hauptnutzfläche beträgt heute 665,07 qm. Der große Hörsaal im Untergeschoß hat 286 Sitzplätze sowie 4 Behindertenplätze. Im Erdgeschoß befindet sich ein Rundsaal mit 155 Sitzplätzen und 5 Behindertenplätze, zwei kleiner Hörsäle haben je 50 Sitzplätze und jeweils 3 Behindertenplätze. Die Kosten für den Umbau beliefen sich auf 4.000.000,-- DM.

Die Planung und Bauleitung erfolgte durch das Staatliche Bauamt Köln I. Die Bündelung und die Einbindung der Nutzerinteressen in die Baumaßnahmen hinsichtlich funktionaler Anforderungen erfolgte durch das Dezernat für Bau und Technik der Universitätsverwaltung. Hierbei mußten insbesondere die Vorgaben des Rheinischen Amtes für Denkmalschutz berücksichtigt werden. So konnten große Teile der Ersteinrichtung, wie zum Beispiel das ansteigende Gestühl und die Wandverkleidung aus Holz erst nach einer Restaurierung im Rahmen der Baumaßnahme erhalten werden.

Eine offizielle Wiederöffnungsfeier wird voraussichtlich im Dezember 1998 stattfinden.

Verantwortlich: Anneliese Odenthal

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Schmieschek unter der Telefonnummer 0221/470-6390 zur Verfügung.
uniprotokolle > Nachrichten > Hörsaaltrakt Süd nach Grundinstandsetzung wieder in Betrieb

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/44581/">Hörsaaltrakt Süd nach Grundinstandsetzung wieder in Betrieb </a>