Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. November 2014 

Als Schweden eine Grossmacht war

03.11.1998 - (idw) Westfaelische Wilhelms-Universität Münster


Als Schweden noch eine Großmacht war... Das Institut für Nordische Philologie der Universität Münster veranstaltet aus Anlaß der 350-Jahr- Feiern zum Westfälischen Frieden und des 50jährigen Bestehens des Schwedischen Lektorats in Münster am 7. November eine interdisziplinäre Tagung zum Thema "Damals, als Schweden eine Großmacht war ...".

Renommierte schwedische Wissenschaftler aus Stockholm Lund und Linköping beleuchten bei der Tagung im Humboldt-Haus der Universität in ihren Vorträgen verschiedene Aspekte des 17. Jahrhunderts in Schweden und ermöglichen so einen umfassenden Einblick aus schwedischer Sicht in jenes Jahrhundert. Die Bandbreite erstreckt sich dabei von der Rezeption des Westfälischen Friedens in der Literatur über verschiedene geschichtliche und architektonische Themen bis hin zur Stellung der Frau im 17. Jahrhundert.

Ehrengast der Tagung ist Prof. Gustav Korlén, durch den zahlreiche Beziehungen zwischen Schweden und Deutschland geknüpft wurden. Bereits im Jahr 1947 organisierte er als Germanistikdozent an der Universität Lund Bücher- und Geldspenden für die unter den Folgen der Nachkriegszeit leidenden münsterschen Studierenden, was im Oktober 1948 zur Gründung des Schwedischen Lektorats an der Westfälischen Wilhelms-Universität führte. Prof. Korlén wurde später Professor für Germanistik an der Universität Stockholm und ist seit vielen Jahren Ehrensenator der Universität Münster. Er wird zum Beginn der Tagung über die Anfänge des Schwedischen Lektorats in Münster vor fünfzig Jahren berichten.
uniprotokolle > Nachrichten > Als Schweden eine Grossmacht war

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/44960/">Als Schweden eine Grossmacht war </a>