Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 31. Juli 2014 

Der Rote Salon - 80 Jahre Novemberrevolution

04.11.1998 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

Die Novemberrevolution bewegt noch heute die Gemüter. Am 9. November 1918 dankte der Kaiser ab, und Philipp Scheidemann (MSPD) rief vom Reichstag die "Deutsche Republik" aus, einige Stunden später Karl Liebknecht (USPD) vom Berliner Schloß aus die "Sozialistische Republik".

Aus Anlaß des 80. Jahrestages der Novemberrevolution findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Der Rote Salon" eine Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Heinrich August Winkler, Prof. Dr. Reinhard Rürup und Prof. Dr. Henning Köhler, moderiert von Max E. Neumann, zum Thema:

"80 Jahre Novemberrevolution - Was bedeutet die deutsche Revolution 1918 für die Sozialdemokratie heute?"

statt. Diskutieren möchten die Veranstalter ausgehend von der Situation in jenen Tagen die damalige Rolle der Mehrheitssozialdemokratie sowie die Lehren, welche aus dem deutschen November gezogen werden können - in Bezug auf die Weiterentwicklung unserer Demokratie und die Spaltung der deutschen Linken bzw. das Handeln der SPD heute.


Montag, 9. November, 20.00 Uhr
Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6 (Haupteingang, 1. Stock)


genauere Informationen bei Max E. Neumann, Tel. 448 31 86
uniprotokolle > Nachrichten > Der Rote Salon - 80 Jahre Novemberrevolution

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/44998/">Der Rote Salon - 80 Jahre Novemberrevolution </a>