Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Sieben auf einen Streich - aktuelle Ergänzungen

09.11.1998 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Sieben neue Professuren an der Universität Witten/Herdecke

Die Fakultät für Medizin der Universität Witten/Herdecke hat eine Professorin und sechs Professoren berufen bzw. ernannt. Sie werden in einer

Akademischen Feierstunde
am 12. November 1998
von 18 bis 20 Uhr
im großen Hörsaal
der Universität Witten/Herdecke
Alfred-Herrhausenstr. 50

geehrt. Dabei möchten wir Ihnen gerne die Neuberufenen und Neuernannten vorstellen. Es handelt sich um:
· Prof. Dr. Petra Alwine Thürmann (Klinische Pharmakologie, Wuppertal)
· Prof. Dr. Karl-Heinz Beine (Psychiatrie und Psychotherapie, Gütersloh)
· Prof. Dr. Dr. Christian Köck (Gesundheitspolitik und -management, Witten/Herdecke)
· Prof. Dr. Peter Matthiessen (Theoriebildung in der Medizin, Witten/Herdecke)
· Prof. Dr. Gebhard Reiss (Anatomie und klinische Morphologie, Witten/Herdecke)
· Prof. Dr. Stefan Roth (Urologie, Wuppertal)
· Prof. Dr. Stefan Wirth (Pädiatrie, Wuppertal)

Neben einem musikalischen Rahmenprogramm erwarten Sie Ansprachen von Dr. Konrad Schily, Präsident der Universität Witten/Herdecke, Prof. Dr. Norbert Krüger, Dekan der Fakultät für Medizin, Prof. Dr. Johannes Jörg, Prodekan und Prof. Elmar Lampson, Dekan im Studium Fundamentale.

In der Anlage finden Sie biografische Angaben zu den sieben Professoren.
ACHTUNG FOTOGRAFEN: Vor Beginn der Veranstaltung wird Gelegenheit zu einem Foto bestehen!

Sieben auf einen Streich - Biografische Angaben zu den neuen Professoren

Prof. Dr. Petra Alwine Thürmann ist 1960 in Frankfurt/M. geboren. Sie wird auf den Lehrstuhl für klinische Pharmakologie berufen, den sie bisher kommissarisch inne hatte. In dieser Fachrichtung der Medizin, die die Wirkung von Medikamenten erforscht, hat sie 1987 promoviert und ist 1997 darin habilitiert worden. Prof. Thürmann arbeitet an der Entwicklung und Verbesserung von Medikamenten für Herzpatienten. (ACE-Inhibitoren bei koronaren Herzkrankheiten)

Prof. Dr. Karl-Heinz Beine ist auf den Lehrstuhl für Psychiatrie und Psychotherapie berufen worden, den er bisher schon kommissarisch inne hatte. Er wurde 1951 in Werl geboren und erlernte zunächst das Heizungsbauerhandwerk. In Münster studierte er Medizin und promovierte über die Wahrnehmung autistischer, geistig behinderter und nicht behinderter Kinder. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit als Neurologe und Psychiater arbeitet er über ethische und historische Themen. Er machte zuletzt mit seiner Habilitationsschrift über Patiententötungen durch Pflegepersonal aufmerksam. Er ist Chefarzt an der Westfälischen Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Neurologie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe in Gütersloh.

Auf den neu eingerichteten Lehrstuhl für Gesundheitspolitik und Gesundheitsmanagement wird Prof. Dr. Dr. Christian Köck berufen.
Christian Köck wurde 1958 in Wien geboren und ist Österreicher. Er promovierte 1983 in Wien und noch einmal in Harvard (USA) 1994. Außerdem hat Prof. Köck sich zum Arzt für Allgemeinmedizin weitergebildet. Er war 1990 - 95 im Vorstand des Verbundes der Wiener Krankenanstalten (27.000 Betten und 30.000 Mitarbeiter) für Organisationsentwicklung und Qualitätsmanagement zuständig. Seither ist er Mitglied der Fakultät für Public Health in Harvard und betreibt mit drei Partnern eine Beratungsfirma in Wien.
An der Universität Witten/Herdecke wird er die Zukunft des Gesundheitssystems im internationalen Vergleich, Aspekte der Gesundheitspolitik, der Gesundheitsökonomie und des Gesundheitsmanagements untersuchen.

Prof. Dr. Peter Matthiessen wird auf den Lehrstuhl für Theoriebildung in der Medizin berufen. Er kam 1944 in Calw/Württemberg zur Welt. Er studierte und promovierte in Marburg. Er arbeitet zunächst als Anatom, bildete sich aber auch u.a. in Witten/Herdecke zum Arzt für Neurologie und Psychiatrie weiter. Seine wissenschaftliche Laufbahn führte ihn in die USA, nach Dortmund und zurück nach Marburg. 1983 wurde er leitender Arzt der Jugendpsychiatrie am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke. Er darf als einer der wesentlichen Ideengeber für die Entwicklung der Universität Witten/Herdecke gelten. Seine Forschungen zu den unkonventionellen Krebstherapien sowie zur Theorie und Didaktik der Medizin haben den Ruf der Fakultät für Medizin als innovatives Zentrum mitgeprägt.

Prof. Dr. Gebhard Reiss wird auf den Lehrstuhl für Anatomie und klinische Morphologie berufen. Der 1957 in Osnabrück geborene ist Arzt und verfügt u.a. über große Erfahrung im Umgang mit Elektronenmikroskopen. Prof. Reiss war noch bis zum letzten Jahr in den USA, um über das spezielle Rastersondenmikroskop forschen. Er wurde 1984 promoviert und 1997 in Hannover habilitiert. Er ist an Forschungen über das Hörvermögen, die immunologische Markierung von Zelloberflächen und Ersatzstoffen für Gelenkflächen beteiligt.

Prof. Dr. Stephan Roth wird auf den Lehrstuhl für Urologie berufen. Er ist 1957 in Frankfurt/M. geboren und promovierte 1984 in Aachen. Bevor er als Direktor der Klinik für Urologie an das Klinikum Wuppertal GmbH kam, war er zu Forschungen in Frankreich und habilitierte sich in Münster. Er erhielt mehrere wissenschaftliche Auszeichnungen und Preise. Darüber hinaus ist er an der Harvard-Universität in den USA mit Forschungen über einen Ersatzstoff für menschliches Gewebe beteiligt.

Prof. Dr. Stefan Wirth wird zum außerplanmäßigen Professor der Kinderheilkunde ernannt. Der 1954 in Stuttgart Geborene studierte in Freiburg, Mainz und Bern bevor er 1981 promovierte. Er arbeitete an der Erforschung von Darmentzündungen bei Kindern und an Fragen der Ernährung von Frühgeburten in der Intensivstation. Seine Habilitation 1993 untersuchte die chronischen Verlaufsformen der Hepatitis (Gelbsucht) B und C bei Kindern. Zur Zeit arbeitet er an der Interferontherapie dieser Erkrankungen. Seit 1997 ist er leitender Arzt der Kinderklinik in der Klinikum Wuppertal GmbH.

uniprotokolle > Nachrichten > Sieben auf einen Streich - aktuelle Ergänzungen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/45098/">Sieben auf einen Streich - aktuelle Ergänzungen </a>