Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

Hochschulsonderprogramm III

16.11.1998 - (idw) Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung

32/1998

Hochschulsonderprogramm III


Bund und Länder haben 1997 rd. 796 Mio. DM für das Hochschulsonderprogramm III ausgegeben. Die Mittel wurden eingesetzt für die Verbesserung der Strukturen im Hochschulbereich (u.a. für Graduiertenkollegs, Multimedia), für die Weiterentwicklung der Fachhochschulen, für die Verstärkung der europäischen und internationalen Zusammenarbeit, für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und für Förderung der Frauen in der Wissenschaft.

Im Jahre 1997 wurden aus Mitteln des HSP III fast 5.600 Stellen und Arbeitsverträge sowie über 20.300 Stipendien, Lehraufträge, Werkverträge und Tutorien finanziert. Neben der Realisierung hochschulpolitischer Ziele hat das HSP III daher auch erhebliche, beschäftigungspolitische Effekte. Diese gilt es weiter für die Steigerung der Frauenförderung in der Wissenschaft, insbesondere für Führungspositionen, auszubauen.

Für die Frauenförderung in der Wissenschaft, ein Schwerpunkt des HSP III, wurden 193 Mio. DM oder 24,3 % der Gesamtausgaben eingesetzt.

1999 sollen 722 Mio. DM im Rahmen des HSP III ausgegeben werden; die Schwerpunkte der Länder: europabezogene Maßnahmen, Multimedia-Projekte, Verbesserung der Qualität der Lehre und Entwicklung der Fachhochschulen.
uniprotokolle > Nachrichten > Hochschulsonderprogramm III

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/45285/">Hochschulsonderprogramm III </a>