Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 18. Juni 2019 

Universität Dortmund tritt dem Akkreditierungsverbund bei

17.11.1998 - (idw) Universität Dortmund

Die Universität Dortmund gehört ab sofort zu den Hochschulen Deutschlands und der Schweiz, die sich darauf verständigen, bestimmte qualitative Standards für die Ingenieurausbildung zu garantieren. Dies gilt insbesondere für die Entwicklung neuer und international vergleichbarer Bachelor- und Master-Abschlüsse. Diese werden in naher Zukunft die in Deutschland üblichen Diplomstudiengänge der Ingenieurausbildung ergänzen.

Die im Akkreditierungsverbund zusammengeschlossenen Universitäten und Hochschulen haben Ende Oktober in München einen Verein gegründet. Dieser hat die Aufgabe, die Akkreditierung von neu eingerichteten internationalen Studiengängen der beteiligten Hochschulen und Fachhochschulen vorzunehmen.

Akkreditierung bedeutet in diesem Zusammenhang die Bestätigung, daß bestimmte Anforderungen für die Curricula, die Lehre und Forschung sowie für die Ausstattung der Studiengänge erfüllt werden. Die Akkreditierung wird jeweils nur befristet ausgesprochen.

Die Universität Dortmund ist neben der Technischen Hochschule Aachen die bislang einzige Universität des Landes Nordrhein-Westfalen, die dem Verbund angehört.

Die neuen Bachelor- und Master-Studiengänge erhalten künftig mit der Akkreditierung ein internationales Gütesiegel. Sie sollen den Absolventen insbesondere im internationalen Wettbewerb bessere Berufschancen eröffnen. Gleichzeitig sollen die junge Menschen aus anderen Ländern zum ingenieurwissenschaftlichen Studium an die deutschen Hochschulen einladen.
uniprotokolle > Nachrichten > Universität Dortmund tritt dem Akkreditierungsverbund bei

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/45293/">Universität Dortmund tritt dem Akkreditierungsverbund bei </a>