Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 27. August 2014 

Welchen Ursprung haben Wörter ohne Paß und Visum?

23.11.1998 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Zu ihrer letzten Veranstaltung in diesem Jahr lädt die Gesellschaft für deutsche Sprache, Zweig Magdeburg, am Donnerstag, dem 26. November 1998, 19.00 Uhr, alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein.

Prof. Johannes Volmert vom Institut für Germanistik der Magdeburger Universität wird in seinem Vortrag das Thema "Wörter ohne Paß und Visum" aufgreifen. Das "Fremdwort", so der Referent, bleibt ein geliebtes und gehaßtes Thema in Deutschland - bei Fachleuten und Laien gleichermaßen. Die immer größer werdende Zahl der Wörter aus fremden Sprachen löst bei den Sprachbenutzern recht verschiedenartige Gefühle aus: Begeisterung für das Neue und Internationale auf der einen, Ängste vor "Überfremdung" auf der anderen Seite. Die "Einbürgerung" fremdsprachlicher Wörter ist zwischen Sprachen im Kontakt (wie dem Deutschen und seinen europäischen Nachbarn) seit Jahrhunderten eine vertraute Erscheinung. Fremdsprachliche Wörter zu verwenden, ist nach einer gewissen Zeit für fast alle Sprecher eine Normalität.

Allerdings sind "Wörter aus der Fremde" heute in vielen Fällen gar keine Entlehnungen im traditionellen Sinne, so Volmert. Immer mehr werden sie von internationalen Normenausschüssen und Terminologiekommissionen geprägt und gleichzeitig in viele Sprachen eingeführt. Fremd erscheinende Wörter sind teilweise im eigenen Land entstanden, obwohl sie scheinbar "englischer", "französischer" oder lateinischer" Herkunft sind. An vielen Wortbeispielen wird Johannes Volmert diese Auffassung darlegen. Insbesondere will der Sprachwissenschaftler in seinem Vortrag den "Wörtern ohne Paß und Visum" nachgehen, und speziell die Worttypen untersuchen, die in der Fachwissenschaft als "Internationalismen" bezeichnet werden.

Gäste sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Die Veranstalter freuen sich über regen Besuch und auf eine interessante Diskussion. Der Vortrag findet im Lehrgebäude IV, der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Raum 427, Virchowstr. 24, statt.
uniprotokolle > Nachrichten > Welchen Ursprung haben Wörter ohne Paß und Visum?

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/45440/">Welchen Ursprung haben Wörter ohne Paß und Visum? </a>