Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. April 2014 

Frauen in der Medizingeschichte

27.11.1998 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Horizonte der Medizin fragt nach den Ursprüngen der modernen Medizin

In allen Kulturen spielten Kräuterfrauen, Hebammen und Weise Frauen eine zentrale Rolle in der Heilkunde. Und heute? Wo sind die Frauen in der Medizin und wie werden sie wahrgenommen? Welcher Zusammenhang besteht aus dieser Perspektive zwischen dem heutigen Selbstverständnis der Medizin und ihrer historischen Entwicklung seit der Neuzeit? Anhand solcher Fragen wird

Fr. Dipl. Psych. Colette Mergeay
am Donnerstag, den 3.12.98
von 19.30-21.00 Uhr in Raum 2.273
in der Universität Witten/Herdecke
Alfred-Herrhausenstr.50

die verborgene Bedeutung von Frauen in der Medizingeschichte beleuchten.
Horizonte der Medizin ist eine von Sudierenden organisierte Reihe und beschäftigt sich mit verschiedensten Themenbereichen, die innerhalb der medizinischen Ausbildung trotz ihrer Relevanz zu kurz kommen. Die Horizonte der Medizin müssen sich allein über Spenden finanzieren und sind somit auf wohlwollende Förderer angewiesen. (Deutsche Bank AG Witten, Konto: 8327 777 (UW/H), BLZ: 430 700 61, Verwendungszweck: 1022/Horizonte der Medizin). Allen Förderern sei herzlich gedankt.


Weitere Informationen erhalten Sie von B. Martin unter 02302/690753.
uniprotokolle > Nachrichten > Frauen in der Medizingeschichte

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/45687/">Frauen in der Medizingeschichte </a>