Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Die LMU feiert ihre frischgebackenen "Dr.phil."

25.07.2002 - (idw) Ludwig-Maximilians-Universität München

München, 25. Juli 2002 - Am Dienstag, den 30. Juli 2002 um 16.00 Uhr c.t., findet die Promotionsfeier für die frischgebackenen "Dr.phil." der Ludwig-Maximilians-Universität München statt. Der Vorsitzende des Promotionsausschusses Professor Berndt Ostendorf überreicht die Doktorzeugnisse in der Großen Aula im Hauptgebäude der Universität.

72 Geisteswissenschaftler haben in diesem Semester promoviert, darunter 31 Frauen. Die LMU freut sich besonders über diesen hohen Frauenanteil von 43 Prozent. Der Anteil an ausländischen Nachwuchswissenschaftlern unter anderem aus Peru, USA, Japan und Brasilien ist mit mehr als 20 Prozent ungewöhnlich hoch.

Die Dissertationen decken ein breites Spektrum an Themen ab wie zum Beispiel "E-Learning im Deutschunterricht" (Michael Mainka), "Briten in St. Petersburg und Moskau im 19. Jahrhundert" (Julia Mahnke-Devlin) oder schlicht "Interkulturalität" (Peter Nick). Den Festvortrag hält Professor Horst Jürgen Helle zum Thema "Wissenschaft als Beruf". Der Pianist Thomas Krehahn umrahmt die Feier musikalisch mit Werken von Rameau, Mozart und Poulenc.
uniprotokolle > Nachrichten > Die LMU feiert ihre frischgebackenen "Dr.phil."

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/4620/">Die LMU feiert ihre frischgebackenen "Dr.phil." </a>