Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Gudrun Wilcke alias Gudrun Pausewang wurde promoviert

25.11.1998 - (idw) Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (Main)

Thema: Vergessene Jugendschriftsteller der Erich-Kästner-Generation

FRANKFURT. Drei Jahre studierte und forschte die Kinderbuchautorin Gudrun Pausewang unter ihrem bürgerlichen Namen Gudrun Wilcke im Institut für Jugendbuchforschung der Goethe-Universität. Nun legte die Autorin, die erst kürzlich mit dem Geoge-Kornell-Preis geehrt wurde, ihre Promotion über "Vergessene Jugendschriftsteller der Erich-Kästner-Generation" vor. Betreuer Prof. Dr. Hans-Heino Ewers und zweiter Gutachter Prof. Dr. Leonhard Fiedler bewerteten ihre Arbeit einstimmig mit "magna cum laude" - einer "Eins".

Gudrun Pausewang konzentriert sich in ihrer Arbeit auf zehn Autoren, denen im Schatten Erich Kästners die verdiente Aufmerksamkeit verwehrt blieb. Dazu gehören u.a. Friedrich Feld, Anna Müller-Tannewitz und Alma Holgersen. Gemeinsam ist diesen Autorinnen und Autoren, daß sie zwischen 1889 und 1911 geboren wurden, die prägenden Entwicklungen der Zeitgeschichte erlebt und in ihren Werken beschrieben haben. Gudrun Pausewangs Anliegen ist es, diese Schriftsteller "wieder ins Bewußtsein der Gegenwärtigen auf(...)tauchen" zu lassen und "dazu beizutragen, daß ihre Namen wieder genannt, ihre Werke wieder gelesen werden".
Den Schwerpunkt ihrer Arbeit bilden die Portraits der zehn Autoren. Erst stehe "die Biographie im Mittelpunkt, danach verschiebt sich die Aufmerksamkeit auf das Werk. Autorenbiographie und Werkbiographie werden miteinander verknüpft. (...) Diese Verknüpfung sollte ein abgerundetes Bild von Autor und Werk in seiner Zeit ergeben", schreibt Gudrun Pausewang in ihrer Einleitung. Daß ihr das gelungen ist, bestätigt Hans-Heino Ewers: "Nahezu jedes Portrait darf als ein Beitrag zur Kinderliteraturforschung
bezeichnet werden; zu sämtlichen der ausgewählten Autoren gibt es gegenwärtig nichts Vergleichbares. Noch dazu sind die Portraits packend geschrieben und famos zu lesen."

Die Arbeit wird innerhalb der 1998 neu gegründeten Reihe "Kinder- und Jugendkultur, -literatur und -medien" im Peter Lang Verlag Frankfurt am Main erscheinen. Rezensionsexemplare ihrer Kinder- und Jugendbücher sowie Foto und Biografie Grudrun Pausewangs sind beim Ravensburger Buchverlag erhältlich, Telefon 0751/86 12 72 (Anja Fahs).

Weitere Informationen: Prof. Dr. Hans-Heino Ewers, Institut für Jugendbuchforschung, Telefon 069/798-23564
uniprotokolle > Nachrichten > Gudrun Wilcke alias Gudrun Pausewang wurde promoviert

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/46225/">Gudrun Wilcke alias Gudrun Pausewang wurde promoviert </a>