Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. November 2014 

Neuer B. Sc.-Studiengang "Informatik und Multimedia" an der Universität Augsburg

28.07.2002 - (idw) Universität Augsburg

Als mittlerweile drittes Informatik-Angebot an der Universität Augsburg können Studienanfängerinnen und Studienanfänger mit Beginn des kommenden Wintersemesters erstmals den auf drei Jahre angelegten Bachelor (B. Sc.)-Studiengang "Informatik und Multimedia" wählen. Wie die bereits zum Wintersemester 2000/01 eingeführten Studiengänge "Angewandte Informatik" (Diplom) sowie "Informatik und Electronic Commerce" (B. Sc.) wird auch der neue, zunächst auf einen Erprobungszeitraum von fünf Jahren befristete Bachelor-Studiengang von dem im Zuge der High-Tech-Offensive (HTO) Bayern massiv ausgebauten Institut für Informatik an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät getragen. Inhaltlich und thematisch schlägt dieser vorerst nicht zulassungsbeschränkte Studiengang von den Naturwissenschaften aus die Brücke in Richtung Geistes- und Sozialwissenschaften und insbesondere zum Bereich Medien und Kommunikation.

MULTIMEDIA-SCHWERPUNKT IM RAHMEN DES HTO-AUSBAUS

Internet, digitale Bibliotheken, Online-Dienste oder Home-Banking sind längst Selbstverständlichkeiten im beruflichen und privaten Alltag. In diesem Kontext ist mittlerweile vor allem das Thema Multimedia zu einem Schlüsselthema auch für wirtschafts-, sozial- und geisteswissenschaftliche Fächer geworden. Dementsprechend war die Einrichtung eines Multimedia-Schwerpunkts und eines entsprechend spezialisierten Studienganges von Beginn an Bestandteil der Augsburger Informatik-Ausbauplanungen, die seit nunmehr gut zwei Jahren im Zuge eines 10 Mio. Euro-HTO-Projekts umgesetzt werden. Von den insgesamt vier neuen Lehrstühlen, mit denen das Informatik-Institut erweitert wurde, ist einer auf Multimedia-Konzepte und ihre Anwendungen ausgerichtet (Prof. Dr. Elisabeth André), ein zweiter auf Softwaretechnik für Multimedia-Anwendungen mit Schwerpunkt Kommunikationssysteme und Internet-Anwendungen (N.N.). Hinzu kommt aus dem Bereich des "alten" Informatik-Instituts eine Professur für Programmiermethodik und Multimediale Informationssysteme (Prof. Dr. Bernhard Möller).

BRÜCKENFUNKTION IM INNEREN UND NACH DRAUßEN

Dank der Brückenfunktion zwischen der Informatik als Querschnittswissenschaft und dem geistes- und sozialwissenschaftlich orientierten Bereich Medien und Kommunikation wird mit dem Multimedia-Schwerpunkt eine fakultätsübergreifende Verzahnung und naheliegende Erweiterung des an der Universität Augsburg gegebenen Fächerspektrums weiter vorangebracht. Darüber hinaus kommt diese Schwerpunktsetzung in Forschung und Lehre auch dem Bedarf der regionalen Wirtschaft und insbesondere des Medienstandorts Augsburg entgegen.

GRUNDLAGENFRAGEN UND AKTUELLE TEILASPEKTE DER INFORMATIK

Wie sein Zwillingsbruder, der B. Sc. in Informatik und Electronic Commerce, so unterscheidet sich auch der auf Multimedia ausgerichtete Informatik-Bachelorstudiengang vom parallel angebotenen "klassischen" Diplomstudiengang Angewandte Informatik primär dadurch, dass er einen bestimmten aktuellen Teilaspekt der Informatik besonders betont und im Hauptstudium wesentlich vertieft; der Diplomstudiengang bietet demgegenüber ein breiteres Spektrum an Wahlmöglichkeiten und ist dadurch eher "zeitlos" angelegt ist. Eine intensivere Auseinandersetzung mit Grundlagenfragen, die längerfristig haltbares Wissen vermittelt, sowie zugleich die stärkere Konzentration auf ein spezialisiertes und intensiv bearbeitetes Thema unterscheiden die Informatik-B. Sc.-Opitionen der Universität Augsburg wiederum von entsprechenden Bachelor-/Master-Angeboten deutscher Fachhochschulen. Letztere zeichnen sich durch die Vermittlung aktuellen Handlungswissens und einer vergleichsweise breiten Übersicht über das Fach aus.

KREATIVE UND TEAMFÄHIGE SYSTEM- UND PRODUKTENTWICKLER

Die Informatik-Bachelors der Universität Augsburg sollen aus ihrem Studium primär die Befähigung zur Entwicklung völlig neuartiger Systeme und Produkte mit in den Beruf nehmen. Für die Absolventinnen und Absolventen des Multimedia-B. Sc. eröffnet sich dabei eine Vielzahl von Tätigkeitsfeldern an der Schnittstelle von Software-, Telekommunikations- und Medienindustrie, konkret z. B. in Medienagenturen, Verlagen, Werbe- und Marketingagenturen, in Software-Entwicklungsabteilungen, in Forschungsinstituten sowie in Rundfunk- und Fernsehanstalten. Neben technischer Kompetenz setzen diese Tätigkeitsfelder in der Regel auch ein Gespür für den gestalterischen Umgang mit Medien voraus sowie Kommunikationsfähigkeit und soziale Kompetenz für die interdisziplinäre Arbeit im Team mit Grafikern, Audio- und Videotechnikern, Medienpädagogen und Psychologen.

STUDIENBEGLEITENDES PRÜFUNGSSYSTEM NACH LEISTUNGSPUNKTEN

Wie der seit bereits zwei Jahren laufende Studiengang "Informatik und Electronic Commerce" führt auch das "Informatik und Multimedia"-Studium in dreijähriger Regelstudienzeit zum Abschluss "Bachelor of Science" (B. Sc.). Die Prüfungen werden in Form von Prüfungsmodulen (Klausuren, Seminarleistungen, Hausarbeiten, mündliche Prüfungen oder Diplomarbeit) studienbegleitend absolviert, wobei der erforderliche Studienfortschritt durch die Vergabe von Leistungspunkten gemessen wird. Im Grundstudium sind 100 Leistungspunkte aus den Bereichen "Praktische Informatik" sowie "Theoretische Grundlagen" zu erbringen, 10 zusätzliche aus dem Bereich der Medienpädagogik. Von den im Hauptstudium verlangten 60 Leistungspunkten sind 48 in der Informatik (Multimedia-Methoden, systemnahe Aspekte von Multimedia, Mensch-Maschine-Kommunikation, Multimedia-Anwendungen) und 12 im Bereich Medien und Kommunikation zu erbringen.

VORERST KEINE ZULASSUNGSBESCHRÄNKUNG

Der Studiengang "Informatik und Multimedia" ist im Wintersemester 2002/03 frei zugänglich. Die für die Einschreibung erforderlichen Unterlagen können ab sofort (und sollten bis spätestens 27. September 2002) bei der Studentenkanzlei der Universität Augsburg angefordert werden. Die Einschreibung selbst ist vom 2. bis zum 6. September sowie vom 16. September bis zum 4. Oktober 2002 möglich.

WACHSENDE AKZEPTANZ NEUER ABSCHLÜSSE

Im soeben abgeschlossenen Studienjahr 2001/02 waren insgesamt gut 400 Studierende in den beiden erst seit zwei Jahren angebotenen Informatik-Studiengängen eingeschrieben, wobei sich die Anfängerzahl 2001/02 gegenüber dem Green Card-Boomjahr 2000/01 sogar nochmals leicht erhöht hatte. Gut 20 % der Augsburger Informatik-Studentinnen und -Studenten streben den Bachelor in Informatik und Electronic Commerce an. Dieser Anteil dürfte durch den nunmehr zweiten angebotenen B. Sc.-Studiengang weiter wachsen, zumal bundesweit eine wachsende Akzeptanz von Studiengängen mit sogenannten neuen Abschlüssen - also Bachelor und Master - zu verzeichnen ist.

KONTAKT UND WEITERE INFORMATIONEN:

Institut für Informatik
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon 0821/598-2174
Telefax 0821/598-2175
reif@informatik.uni-augsburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neuer B. Sc.-Studiengang "Informatik und Multimedia" an der Universität Augsburg

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/4643/">Neuer B. Sc.-Studiengang "Informatik und Multimedia" an der Universität Augsburg </a>