Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Neues Verfahren zur Erzeugung kleinster Strukturen

22.12.1998 - (idw) Universität Fridericiana Karlsruhe (T.H.)


Neues Verfahren zur Erzeugung kleinster Strukturen

Ein neuartiges Verfahren zur kontrollierten Erzeugung kleinster Strukturen mit dem Rasterkraftmikroskop haben Prof. Dr. Thomas Schimmel und Christian Klinke am Institut für Angewandte Physik der Universität Karlsruhe entwickelt. Bei dem Verfahren wird eine atomar feine Spitze dazu verwendet, um lokal mit einem elektrochemischen Verfahren Metalle abzuscheiden. Auf diese Weise lassen sich mit der Spitze als "elektrochemischem Stift" rechnergesteurt beliebig geformte Strukturen schreiben. Das Bild zeigt einen Nano-Weihnachtsbaum, bestehend aus einzelnen Kupferinseln auf einer Goldoberfläche (Linienbreite ca. 50nm).


Diese Presseinformation ist auch im Internet unter folgender Adresse abrufbar:
http://www.uni-karlsruhe.de/~presse/Pressestelle/pi142.html
uniprotokolle > Nachrichten > Neues Verfahren zur Erzeugung kleinster Strukturen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/46487/">Neues Verfahren zur Erzeugung kleinster Strukturen </a>