Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

FH-Rekordversuch in der Guinness-Show der Rekorde in der ARD

06.01.1999 - (idw) Hochschule Niederrhein - Niederrhein University of Applied Sciences

6. Januar 1999

Studenten der Fachhochschule Niederrhein in der Fernseh-"Guinness-Show der Rekorde"

Wird in weniger als 90 Minuten aus der Wolle von drei Schafen ein Hosenanzug?


Studenten der Fachhochschule Niederrhein in der großen Sonntagabend-Familienunterhaltung der ARD. In der "Guinness-Show der Rekorde" am 17. Januar um 20.15 Uhr versuchen sie einen aberwitzigen Rekord zu brechen, den 1982 australische Studenten in Sydney aufstellten: In weniger als 90 Minuten drei Schafe zu scheren und aus deren Wolle einen dreiteiligen Hosenanzug (Jacke, Hose, Weste) zu produzieren. Was die Fernsehzuschauer noch nicht wissen: Die Chancen für einen neuen Rekord und damit einen Eintrag ins Guinness-Buch stehen sehr gut. Bei Testläufen blieb man deutlich unter der Zeit der Australier.

Und so wird der Rekordversuch angegangen: Nach dem Scheren der Schafe wird die Wolle gesponnen und der Faden zu einem Tuch gewebt. Diesen Teil der Aktion übernehmen Textilstudenten der Fachhochschule Münchberg. Doch dann kommt die Stunde der 16 Niederrhein-Studenten aus dem Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik und ihrer Fachlehrerin Eva Hillers: In der Tuchfabrik Mehler im fränkischen Tirschenreuth schneiden sie die Stoffe zu, nähen sie zu dem Hosenanzug zusammen und bringen die Teile in Form. Damit sie der Eisschnelläuferin Franziska Schenck, die neben Reinhold Beckmann die Sendung moderiert, anschließend auch passen, wurde bereits vor Wochen bei ihr in Berlin Maß genommen. Die ganze Aktion wird life in das benachbarte Fernsehstudio des Bayrischen Rundfunks übertragen. Dort wäre für die zahlreichen Spezialmaschinen, die alle von den Herstellern kostenlos zur Verfügung gestellt werden, kein Platz.

Wird es mit dem Rekord klappen? Eva Hillers ist sehr zuversichtlich: "Für unseren Part, die Fertigung, brauchten die Australier 45 Minuten - wir lagen beim ersten Versuch 12 Minuten darunter". Wenn die Münchberger Studenten und die Nerven mitspielen, sollte es also mit dem neuen Weltrekord klappen. Daumen drücken...
uniprotokolle > Nachrichten > FH-Rekordversuch in der Guinness-Show der Rekorde in der ARD

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/46587/">FH-Rekordversuch in der Guinness-Show der Rekorde in der ARD </a>