Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Internationale Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin

08.01.1999 - (idw) Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin

37. Internationale Jahrestagung
der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin
Ulm, 15.-17. April 1999

1. Einladung an interessierte Journalistinnen und Journalisten

Der aktuelle Stand der europäischen Nuklearmedizin steht im Mittelpunkt, wenn
sich vom 15.-17. April 1999 rund 1500 Nuklearmediziner und Wissenschaftler
angrenzender Disziplinen im Hotel- und Kongreßzentrum Ulm (Hotel Maritim) zur 37. Internationalen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin (DGN) treffen. Interessierte Medienvertreter möchten wir bereits jetzt sehr herzlich einladen, kostenlos am gesamten wissenschaftlichen Programm und an den Veranstaltungen für die Presse teilzunehmen. Dazu möchten wir Ihnen zunächst einen ersten Überblick über Themen und Termine geben.

Zwischen der Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag, 15. April 1999, um 9.00 Uhr und der abschließenden Highlights-Lecture am Sonnabend, 17. April 1999 um 12.00 Uhr werden in 200 Vorträgen, 15 Fortbildungsreferate und 155 wissenschaftlichen Postern die aktuellen Forschungsergebnisse des vergangenen Jahres vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen hierbei insbesondere neue diagnostische und therapeutische Ansätze in der Krebsbekämpfung und Fortschritte in der neurologischen Diagnostik. Gerade auf dem Gebiet der Demenzen (etwa Alzheimer Krankheit) und der Parkinson- und Parkinson-ähnlichen Krankheit ist mit neuen nuklearmedizinischen Verfahren eine deutlich verbesserte Diagnostik möglich geworden. Weitere Themen sind die Diagnostik von Herzkrankheiten, die nuklearmedizinische Therapie von Schilddrüsen- und rheumatischen Erkrankungen, die palliative Schmerztherapie, aber auch gesundheitsökonomische Gesichtspunkte.
Die Highlights des dichtgedrängten wissenschaftlichen Programmes fassen wir für Sie am Donnerstag, 15. April 1999, um 12.00 bis 13.30 Uhr in einer Pressekonferenz zusammen. Als Themen sind vorgesehen:

- Positronen-Emissions-Tomographie (PET): mehr Sicherheit in der Krebsdiagnostik (Beispiel: Darmkrebs)
- Brustkrebs: mit präziser Diagnostik zur optimalen Therapie
- Alzheimer und Parkinson: sichere Diagnostik mit nuklearmedizinischen Verfahren
- Radioimmuntherapie: neue Waffe gegen metastasierenden Krebs?
- Kinderheilkunde/Nieren: rechtzeitige Diagnostik verhindert Spätfolgen

Angesichts der wachsenden Bedeutung der Demenzen haben wir uns entschlossen, am Donnerstag, 15. April 1999, von 16.00 bis 17.30 Uhr zusätzlich ein Diskussionsforum zum Thema Parkinson für alle Interessierten und Betroffenen anzubieten. Neben einem Nuklearmediziner und einem Neurologen werden dort auch Vertreter der Deutschen Parkinson Vereinigung aus Sicht von Betroffenen auf die Fragen der Teilnehmer antworten.

Als besonderen Service insbesondere (aber nicht ausschließlich) für die Vertreter der Fernsehstationen besteht am Montag, 15. März 1999 die Möglichkeit, sich vorab im Rahmen einer Führung durch das PET-Zentrum Ulm über einige Themen der Internationalen Jahrestagung zu informieren. (Zu dieser Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich).
Genauere Informationen zur Internationalen Jahrestagung und zu den Veranstaltungen für die Presse werden Anfang Februar 1999 zur Verfügung stehen. Interessierte Journalistinnen und Journalisten werden gebeten, sich per E-mail (heike.jordan@t-online.de oder info@fz-rossendorf.de) oder Fax (0551/376453) bereits jetzt zu akkreditieren. Bitte teilen Sie uns dazu lediglich unter dem Stichwort "DGN 99" Ihre Adresse, Telefon- und Faxnummer und gegebenenfalls Ihre E-mail-Adresse mit. Sie erhalten dann automatisch alle weiteren Informationen.

Für weitere Fragen steht Ihnen die Pressereferentin der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin (DGN), Frau Heike Jordan (Im Hassel 40, 37077 Göttingen, Tel. 0551/376447, Fax 376453, e-mail: heike.jordan@t-online.de) zur Verfügung. Außerdem können Sie den aktuellen Stand der Dinge jeweils auf der DGN-Homepage - http://www.nuklearmedizin.de - nachlesen.


Mit freundlichen Grüßen,


Heike Jordan
Pressereferentin
uniprotokolle > Nachrichten > Internationale Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/46636/">Internationale Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin </a>