Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 30. Oktober 2014 

Vortragsreihe "Psychologie für Führungskräfte" ab März

02.03.1999 - (idw) Technische Universität Dresden

Weiterbildung für die Praxis

Wie kann psychologisches Know-how für die Praxis nutzbar gemacht werden? Wer kann Anfragen aus der Wirtschaft nach psychologischen Dienstleistungen gezielt lenken? Woher bekommen Führungskräfte Informationen zu neuen Verfahren oder Konzepten? - Hilfestellungen zu diesen Fragen gibt ab März 1999 die Veranstaltungsreihe "Psychologie für Führungskräfte".

Sie richtet sich vorwiegend an Fach- und Führungskräfte der Wirtschaft, des Dienstleistungssektors und der Öffentlichen Hand. In den verschiedenen zielgruppenorientierten Seminaren sollen vor allem neue Erkenntnisse, Verfahren, Rechtsvorschriften beziehungsweise Regelungen vorgestellt und deren Anwendung in der Praxis an relevanten Beispielen erläutert werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, konkrete Anfragen an die Referenten zu richten und zu diskutieren.

In der ersten Reihe 1999, die im März jeweils mittwochs von 16.00 bis 20.30 Uhr durchgeführt wird, werden von in der Praxis tätigen Psychologen Themen aus den Bereichen "Forensik", "Organisation", "Werbung" und "Personal" besprochen.

So bietet z.B. die Auftaktveranstaltung am 3. März die Gelegenheit, zu den in der letzten Zeit intensiv diskutierten Rechtsfällen (Kasachischer Amokschütze, Hochstapler Postel) Fragen nach den Aufgaben der Gutachter und des Rechtsverständnisses zu stellen und anhand entsprechender Sachinformationen zu diskutieren.

Jeder Seminarabend bildet eine in sich geschlossene Fortbildungseinheit, deshalb kann man sich für jede Veranstaltung separat anmelden:

3. März 1999: Aspekte der forensischen Psychiatrie und Psychologie
Fragen nach der Begutachtung schwerer Straftäter, nach den Wegen zur Verhinderung erneuter Verbrechen, Gesetz zur Bekämpfung von Sexualdelikten und anderen gefährlichen Straftaten, 1998 (Wer wird wann, wie und wo begutachtet? Aufgaben des Maßregelvollzuges
Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Christine Herbig

10. März 1999: Organisationsdiagnosen - Potentiale und ungenutzte Ressourcen, Aufbau und die Durchführung von Organisationsdiagnosen, Instrumente zur Diagnose, Anleitung zur Durchführung eigener Organisationsdiagnosen
Dr. Jürgen Smettan

17. März 1999: Psychologie für die Werbung, Werbung zur Kaufentscheidung, Entwicklung eigener Werbeideen, Werbetaktiken für Zielgruppen
Dr. Wolfgang Melzer

24. März 1999: Assessment Center zwischen Wirklichkeit und Mythos - Was leisten Assessment Center? Formen; Einsatzfelder; Trends
Simulationen (Übungen) im AC und Bewertungsdimensionen
Von der Anforderungsanalyse zur einzelnen Übung
Übung in Kleingruppen
Dr. Petra Kemter, Dipl.-Psych. Heike Eckert

31. März 1999: Psychologische Aspekte erfolgreicher Teamarbeit
Chancen und Risiken, Grundsätze und Erfolgsfaktoren für die Einführung von Teamarbeit, Meßverfahren TeamPuls
Dr. Jens Wiedemann

Weitere Informationen und Anmeldung:
Dipl.-Psych. Uwe Debitz, Telefon: (03 51) 4 63-24 95
e-mail: debitz@psy1.psych.tu-dresden.de
Helga Raue, Telefon (03 51) 4 63-17 30
uniprotokolle > Nachrichten > Vortragsreihe "Psychologie für Führungskräfte" ab März

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/47691/">Vortragsreihe "Psychologie für Führungskräfte" ab März </a>