Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Zielvereinbarung unterzeichnet

18.04.2002 - (idw) Universität-Gesamthochschule-Siegen

Im Rahmen einer Zielvereinbarung haben sich das Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW und die Universität Siegen über zentrale Aufgaben in Forschung und Lehre für die nächsten Jahre verständigt.
Staatssekretär Hartmut Krebs für das Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung und die seit diesem Termin die Amtsgeschäfte führende, neugewählte Rektorin Prof. Dr. Theodora Hantos unterzeichneten gestern in Siegen die Vereinabarung.


Rektorin Prof. Hantos und Staatssekretär Krebs bei der Unterzeichnung der Zielvereinbarung
Staatssekretär Krebs (Bildmitte) überreicht die Ernennungsurkunde an die neue Rektorin Prof. Dr. Theodora Hantos. Rechts der bis gestern amtierende Rektor Prof. Dr. Albert H. Walenta Die Zielvereinbarung gilt zunächst bis Ende 2004, ab Mitte 2004 sollen Verhandlungen über ein Anschlussabkommen aufgenommen werden.
Die Universität wird im Bereich "Lehre" den begonnenen Aufbau neuer Studien-gangsmodelle nach dem Bachelor-Master-System fortführen und weitere Studiengänge nach diesem Modell umstrukturieren. Vorgesehen ist auch eine Erweiterung des Angebotes an Sprachkursen für ausländische Studierende und die Einführung weiterer internatonaler Studiengänge.
Im Bereich "Forschung" sollen interdisziplinäre Schwerpunkte in den Bereichen
- Medienwissenschaften,
- Multidimensionale Sensorik und abbildende Systeme
- Sicherheit in der Informationstechnologie
- Mikro- und Nanochemie
- Lehr- und Lernforschung
auf- bzw. ausgebaut werden. Die Universität beabsichtigt, für diese Forschungsfelder die Einrichtung von Forschergruppen, Sonderforschungsbereichen und Graduiertenkollegs zu beantragen.
Zu den weiteren profilbildenden Forschungsfeldern der Universität Siegen, die in der Zielvereinbarung ausdrücklich genannt werden, gehören die Europäische Regionalforschung, die Gender Studies, Planung und Evaluation sozialer Dienste, Struktur und Eigenschaften von Materie und Werkstoffen, Simulation und Systemoptimierung, Internationale Rechnungslegung und Besteuerung sowie als Kooperation der Angewandten Informatik, der Betriebswirtschaftslehre und der Ingenieurwissenschaften Forschung für Kleine und Mittlere Unternehmen der Region. Um die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in die Lage zu versetzen, aussichtsreiche Förderanträge bei nationalen und internationalen Institutionen der Forschungsförderung vorlegen zu können, wird das Ministerium der Universität in den Jahren 2002, 2003 und 2004 jeweils rd. 1,5 Millionen Euro zusätzlich zu den regulären Haushaltsmitteln zur Verfügung stellen.
Festgeschrieben wird in der Zielvereinbarung auch die Fächerstruktur der Universität, mit dem Ergebnis, dass alle derzeit in Siegen angebotenen Fächer erhalten bleiben.
Neben der Vergabe von Mitteln aus dem Innovationsfonds des Landes überträgt das MSWF wichtige Entscheidungsbefugnisse auf die Leitungsgremien der Universität. Die oft zitierte "Stärkung der Autonomie der Hochschulen" wird damit in wesentlichen Teilbereichen realisiert.

uniprotokolle > Nachrichten > Zielvereinbarung unterzeichnet

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/477/">Zielvereinbarung unterzeichnet </a>