Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 22. August 2019 

Universität Potsdam wird mit Prädikat "Total E-Quality" ausgezeichnet

18.04.2002 - (idw) Universität Potsdam

Die Universität Potsdam erhält das Prädikat "Total E-Quality". Vergeben wird das Prädikat jährlich für jeweils drei Jahre vom Verein Total E-Quality Deutschland e.V. Seit 1997 gibt es diese Auszeichnung. Erstmals werden in diesem Jahr neben Institutionen aus Wirtschaft und Verwaltung Hochschulen und Forschungseinrichtungen für vorbildlich umgesetzte Chancengleichheit geehrt. Gewürdigt werden Einrichtungen, die die Chancengleichheit von Männern und Frauen zum Bestandteil ihrer Personal- und Organisationsentwicklung gemacht haben. Als einzige Hochschule des Landes Brandenburg bewarb sich die Universität Potsdam neben weiteren 18 Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen um das Prädikat. 13 Einrichtungen aus dem Wissenschaftsbereich erhalten in diesem Jahr die Auszeichnung.
Nach Meinung von Prof. Dr. Dieter Wagner, Prorektor und Vorsitzender der Senatskommission für Gleichstellung und Frauenförderung der Universität Potsdam, und Monika Stein, Gleichstellungsbeauftragte, ermutigt die Auszeichnung, die geplanten Aktivitäten zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen, Studentinnen und Abiturientinnen, beispielsweise im Rahmen von Förderprogrammen und der Sommer-Universität für Schülerinnen in Naturwissenschaft und Technik, fortzusetzen und weiter zu intensivieren.
Die Universität Potsdam hat sich im Vorfeld ihrer Bewerbung einer Selbstbewertung unterzogen und die geforderte Bestandsaufnahme der Jury des Vereins Total E-Quality vorgelegt. Dabei ging es unter anderem um die Beurteilung der Vereinbarkeit von Erwerbs- und Privatleben, um die Frage nach institutionalisierter Gleichstellungspolitik oder der Personalbeschaffung und Stellenbesetzung und um die Integration von Frauen- und Genderforschung in Studien- und Lehrangeboten. Der Anteil der weiblichen Studierenden an der Universität beträgt etwa 60 Prozent. Von den insgesamt 225 Professuren sind 44 mit Frauen besetzt.
Die Auszeichnung wird am 6. Mai 2002 im Bonner Wissenschaftszentrum im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Kongresses übergeben.

Hinweis an die Redaktionen:
Für weitere Auskünfte stehen Ihnen der Prorektor der Universität Potsdam, Prof. Dr. Dieter Wagner, Tel.: 0331/977-1683, E-Mail: wagner@rz.uni-potsdam.de und die Gleichstellungsbeauftragte, Monika Stein, Tel.: 0331/977-1211, E-Mail: mostein@rz.uni-potsdam.de zur Verfügung.
Weitere Informationen sind auch unter http://www.uni-potsdam.de/u/gleichstellung/index.htm abrufbar.
uniprotokolle > Nachrichten > Universität Potsdam wird mit Prädikat "Total E-Quality" ausgezeichnet

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/478/">Universität Potsdam wird mit Prädikat "Total E-Quality" ausgezeichnet </a>