Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 30. Juli 2014 

Hochschulzusammenarbeit

15.03.1999 - (idw) Universität des Saarlandes

Die Universität des Saarlandes und Universitäten in Rheinland-Pfalz: Geplante Rahmenvereinbarung über verstärkte Zusammenarbeit

Die Universitäten Kaiserslautern, Koblenz-Landau, Trier und die Universität des Saarlandes wollen verstärkt zusammenarbeiten. Diese Absicht unterstrichen die Präsidenten der vier Universitäten bei einem Treffen an der Universität Trier.

Erörtert wurde die Möglichkeit, daß sich Studierende einer Universität zusätzlich an einer der Nachbaruniversitäten gebühren- und beitragsfrei einschreiben können (Doppelimmatrikulation). Dies hätte den Vorteil, daß die Studierenden in Ergänzung des Angebots der eigenen Universität an Veranstaltungen der anderen Universitäten teilnehmen und Leistungsnachweise erwerben können, wo immer dies sinnvoll erscheint. In diesem Zusammenhang wurde auch über gemeinsame Empfehlungen der betroffenen Fachbereiche zur Ergänzung des jeweiligen Lehrangebots gesprochen. Schließlich ging es um die Frage einer standortübergreifenden verstärkten Nutzung von medialen Möglichkeiten des Lehrens und Lernens, um die verstärkte Einbeziehung von Lehrpersonal der anderen Universitäten zur Abrundung der Lehrangebote sowie um die Frage der gemeinsamen Nutzung bestimmter teurer Geräte und der jeweiligen Infrastruktur.

Die Universitätspräsidenten bekräftigten ihre Absicht, zur Realisierung der verstärkten Zusammenarbeit im kommenden Sommersemester eine Rahmenvereinbarung zwischen den beteiligten Universitäten abzuschließen.
uniprotokolle > Nachrichten > Hochschulzusammenarbeit

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/47981/">Hochschulzusammenarbeit </a>