Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 22. August 2019 

Kinderlähmung in Deutschland ausgerottet

18.04.2002 - (idw) Universitätsklinikum Benjamin Franklin

Einladung zu Symposium und Pressekonferenz der
Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten (DVV): "Polio-Eradikation in Deutschland" am 22. April 2002

Nach den Pocken ist die Kinderlähmung (Poliomyelitis) die zweite Infektionskrankheit, die durch Impfungen demnächst weltweit ausgerottet sein wird. Aus Anlass der erfolgreichen Bekämpfung der Kinderlähmung in Deutschland, wie sie in Kürze von der Weltgesundheitsorganisation bestätigt werden wird, lädt die Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten (DVV) zum Symposium "Polio-Eradikation in Deutschland" in das Institut für Infektionsmedizin des Universitätsklinikums Benjamin Franklin (UKBF) der Freien Universität Berlin ein.
Zu der Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Gesundheit, Frau Ulla Schmidt, steht, ist die Presse herzlich eingeladen!

Datum: Montag, 22. April 2002
Ort: Institut für Infektionsmedizin
Universitätsklinikum Benjamin Franklin
Freie Universität Berlin
Hindenburgdamm 27 (Eingang Krahmerstr.)
12203 Berlin
Pressekonferenz: 12.00 Uhr Bibliothek (Raum 154)
Symposium: 13.30 -18.20 Uhr (Hörsaal)
ACHTUNG: Das Institut befindet sich nicht im Hauptgebäude, sondern in der Krahmerstraße (neben der Pauluskirche).

Voraussetzung für die erfolgreiche Ausrottung der Kinderlähmung war die Entwicklung eines einfach anzuwendenden Impfstoffes, der Polio-Schluckimpfung, in den fünfziger Jahren. Durch die generelle Impfempfehlung und die Einrichtung eines Überwachungssystems für das Auftreten von Polio konnte ein hoher Impfstatus der Bevölkerung erreicht werden und der Nachweis, dass die Polioviren nicht mehr in Deutschland zirkulieren.

Auf dem Symposium wird die europäische und globale Poliosituation von zwei WHO-Vertretern, vom WHO Regional Office Europe in Kopenhagen, und von der WHO-Zentrale in Genf, dargestellt.
Die wissenschaftliche Leitung haben der Präsident der DVV, Prof. Peter Wutzler vom Institut für Antivirale Chemotherapie der Universität Jena und Prof. Heinz Zeichhardt, Vize-Präsident der DVV, Institut für Infektionsmedizin des Universitätsklinikums Benjamin Franklin der FU Berlin.

Programm im Internet (s.u.)


Kontakt:
Prof. Dr. Heinz Zeichhardt
Institut für Infektionsmedizin
Universitätsklinikum Benjamin Franklin
Freie Universität Berlin
Hindenburgdamm 27
12203 Berlin
Tel.: 030-8445 3625 / 3624 / 3623 / 3622 oder 0172-3942588
Fax: 030-8445 3626
Email: Heinz.Zeichhardt@medizin.fu-berlin.de


Externe Pressestelle des UKBF
c/o wbpr Public Relations GmbH
Katrin Pommer
Tel. 030-288761-14, e-mail: katrin.pommer@wbpr.de
uniprotokolle > Nachrichten > Kinderlähmung in Deutschland ausgerottet

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/481/">Kinderlähmung in Deutschland ausgerottet </a>