Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Neuer Master zu nachhaltigen Energietechniken

01.08.2002 - (idw) Fachhochschule Stuttgart, Hochschule für Technik

SENCE - Sustainable Energy Competence - ein neuer forschungsorientierter Masterstudiengang zu nachhaltigen Energietechniken für innovative Querdenker startet im November 2002 als Gemienschaftsprojekt der Fachhochschulen Stuttgart, Rottenburg und Ulm.

Die Fachhochschulen Stuttgart, Rottenburg und Ulm erweitern ihr Ausbildungsangebot im Wintersemester 2002 um einen neuen Masterstudiengang. SENCE - so der Name - steht für Sustainable ENergy CompetenCE und behandelt die Theorie und den praktischen Einsatz von regenerierbaren Energien zur Erzeugung von Wäme und Strom mit Solarenergie, Wasser- und Windkraft sowie aus Holz als nachwachsendem Energieträger. Der Studiengang richtet sich in erster Linie an Diplomingenieure aus den Berufssparten Bauwesen, Forstwirtschaft, Energietechnik, Maschinenbau und Fahrzeugtechnik. Sie erwerben in diesem drei Semester dauernden Masterstudiengang wissenschaftliche Kompetenz zur Planung, Einführung und den Betrieb von Anlagen zur nachhaltigen Energiegewinnung und -nutzung.

Die drei SENCE-Partnerhochschulen und weitere assoziierte Hochschulen in Baden-Württemberg bündeln in diesem Angebot ihre Lehr- und Forschungskompetenzen und ermöglichen es den Studierenden, sich in einem breit gefächerten Studienangebot intensiv mit erneuerbaren Energien auseinanderzusetzen. Bis zu 25 Vollzeit-Studenten pro Semester haben die Möglichkeit, ihr Knowhow in dieser sehr zukunftsweisenden Sparte auszubauen und selbst Schwerpunkte zu setzen.

Das Studium beginnt mit einem Vollzeit-Semester in Rottenburg. Die Vermittlung von Führungs- und Schlüsselqualifikationen wie Team- und Projektmanagement sowie die Einführung in das Gebiet der nachhaltigen Energiewirtschaft stehen im Vordergrund. Wissenschaftliches Arbeiten ist der Inhalt des zweiten Semesters; es stehen verschiedene Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur Auswahl, die in kleinen Gruppen bearbeitet und an den IAFs der Hochschulen in Stuttgart, Rottenburg und Ulm betreut werden. Den Abschluss des Studiums bildet im dritten Semester die Master-Thesis, eine dem Masterstudiengang entsprechend umfangreiche wissenschaftliche Forschungsarbeit.

Der Studiengang startet mit einer Auftaktveranstaltung im Oktober. Der Studienbetrieb beginnt im November. Das Studium ist gebührenfrei. Information und Anmeldung entsprechend des angestrebten Schwerpunkts bei den jeweiligen Partnerhochschulen:

Fachhochschule Stuttgart - Hochschule für Technik
SENCE-Kompetenzzentrum Solarenergie
Schellingstr. 24
70174 Stuttgart
Fon 0711/121-2831
Fax 0711/121-2698
e-Mail: sence@fht-stuttgart.de
Infos im Internet: www.fht-stuttgart.de

Fachhochschule Rottenburg - Hochschule für Forstwirtschaft
SENCE-Kompetenzzentrum Biomasse
Schadenweilerhof
72108 Rottenburg a.N.
Fon 07472/951-258
Fax 07472/951-200
e-Mail sence@fh-rottenburg.de
Infos im Internet: www.fh-rottenburg.de

Fachhochschule Ulm - Hochschule für Technik

SENCE-Kompetenzzentrum Solarthermie
Postfach 3860
89028 Ulm
Fon 0731/50-28104
e-Mail: bubenzer@fh-ulm.de


Weitere Schwerpunkte wie Wasserenergie, Windkraft, Bernnstoffzellen, integrale Systemsimulation, elektrochemische Umwandlungstechniken, Stirling-Motor, Wärmepumpen und -tauscher werden von folgenden weiteren assoziierten Hochschulen betreut (dort keine Anmeldung!): FH Mannheim, FH Konstanz und FH Reutlingen

Rückfragen:
Ursula Pietzsch M.A.
Wissenschaftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Fachhochschule Stuttgart - Hochschule für Technik
Fon 0711/121-2864
Fax 0711/121-2682
e-Mail: pietzsch.vw@fht-stuttgart.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neuer Master zu nachhaltigen Energietechniken

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/4810/">Neuer Master zu nachhaltigen Energietechniken </a>