Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Grenzüberschreitender Studiengang "Mathematik und Informatik"

12.03.1999 - (idw) Universität Mannheim

Kombination aus Mathematik, Informatk und BWL eröffnet glänzende Berufsaussichten / Abschluß wahlweise Diplom-Informatiker oder Diplom-Mathematiker / Der gleichfalls angebotene Bachelor kann auch als Positionsbestimmung dienen

Seit Oktober 1998 bietet die Universität Mannheim den neuen integrierten Studiengang "Mathematik und Informatik" an. Er kombiniert Fachwissen aus der Mathematik und der Informatik und enthält dazu noch einen guten Schuß BWL, der insbesondere für eine spätere Tätigkeit in der Wirtschaft sehr hilfreich ist. Gerade im Grenzbereich zwischen Mathematik und Informatik gibt es viele neue Berufsfelder, zum Beispiel die Entwicklung von Computermodellen für komplexe technische, naturwissenschaftliche oder wirtschaftliche Prozesse oder etwa neue Kompressionsverfahren für digitale Bilder oder Videos. Die Aussichten auf einen Job sind ausgezeichnet.

Im Vergleich zum klassischen Studium des Diplom-Mathematikers oder Diplom-Informatikers ist der neue Studiengang sehr anwendungsorientiert. Das Grundstudium bis zum Vordiplom besteht zu etwa 45 Prozent aus Mathematik, 35 Prozent sind Informatik und 20 Prozent BWL. Zu Beginn des Hauptstudiums entscheiden sich die Studierenden dann, ob es ein Diplom in Mathematik oder Informatik werden soll; entsprechend sind dann mehr Vorlesungen aus dem einen oder dem anderen Fach zu belegen. Hervorragende Studienmöglichkeiten sind auf jeden Fall gegeben, beide Fächer sind an der Uni Mannheim in großer Breite vertreten.

Wen es schon früh in den Beruf zieht (und die Stellenangebote aus der Industrie sind sehr verlockend), der kann nach dem sechsten Semester einen Abschluß als "Bachelor" machen. Dieser international sehr weit verbreitete und weltweit anerkannte akademische Grad beginnt sich nun auch in Deutschland immer stärker durchzusetzen. Die Bachelor-Prüfung ist jedoch keine Sackgasse, sondern auch eine mögliche Positionsbestimmung auf dem Weg zum Diplom.

Wer Freude an Mathematik und Informatik hat, einen Universitätsabschluß anstrebt und dabei die praktische Anwendbarkeit seines Wissens nicht aus den Augen verlieren möchte, dem bietet die Universität Mannheim jetzt eine interessante Alternative zu den traditionellen Studiengängen. Nähere Informationen gibt es telefonisch beim Studienbüro I der Universität (0621 / 292-5066) oder im Internet (www.math.uni-mannheim.de).
uniprotokolle > Nachrichten > Grenzüberschreitender Studiengang "Mathematik und Informatik"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/48236/">Grenzüberschreitender Studiengang "Mathematik und Informatik" </a>