Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Universität und Region Dortmund von Stellenkürzungen hart betroffen

25.03.1999 - (idw) Universität Dortmund

(Achtung: Sperrfrist 26.03.1999, 10 Uhr!) Die Universität Dortmund soll nach der Vorstellung von Wissenschaftsministerin Gabriele Behler im kommenden Jahrzehnt rund doppelt so viele Stellen verlieren, als ursprünglich angenommen. Die genaue Zahl will das Ministerium für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen am morgigen Freitag (25.03.1999) veröffentlichen.

Die Universität Dortmund bewertet diese völlig überraschende und hochschulpolitisch nicht nachvollziehbare Kürzungsvorgabe im Rahmen des von der Ministerin so genannten "Qualitätspaktes" als massiven Schlag gegen die positive Entwicklung der Universität Dortmund und gegen den Strukturwandel im östlichen Ruhrgebiet.

Wir laden Sie ein zu einem

Pressegespräch
über die vom MSWWF beabsichtigten Stellenkürzungen
an der Universität Dortmund

am Freitagmorgen um 09:45 Uhr
im Konferenzraum des Rektorates
August-Schmidt-Str.4
(Hörsaalgebäude I auf dem Campus Süd)

Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Albert Klein, Kanzlerin Dorothee Dzwonnek und weitere Mitglieder des Rektorates stehen zur ihrer Information und für das Gespräch zur Verfügung.

Eine Medieninformation zum gleichen Thema liegt Ihnen morgen vor.
uniprotokolle > Nachrichten > Universität und Region Dortmund von Stellenkürzungen hart betroffen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/48237/">Universität und Region Dortmund von Stellenkürzungen hart betroffen </a>