Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 19. Juni 2019 

Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt

02.08.2002 - (idw) Westfaelische Wilhelms-Universität Münster

Präventionsarbeit in Schulen gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen und Jungen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Das Kinderschutzportal "schulische-praevention.de" wendet sich direkt an Lehr- und pädagogische Fachkräfte.

Vorbeugende Informationsarbeit in Schulen gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen und Jungen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Mit dem Kinderschutzportal "schulische-praevention.de" wenden sich das Institut für Forschung und Lehre für die Primarstufe der Universität Münster und die Karlsruher Stiftung "Hänsel & Gretel" jetzt direkt an Lehr- und pädagogische Fachkräfte, um ihnen Unterstützung und Rat für die schulische Präventionsarbeit mit Kindern und Jugendlichen zu diesem Thema anzubieten.

Jedes vierte bis fünfte Mädchen und etwa jeder neunte bis zwölfte Junge macht sexuelle Missbrauchserfahrungen, so die Portalbetreiber. Die Täter sind oft Menschen aus dem sozialen und familiären Umfeld der Kinder. Da Kinder im Grundschulalter mit 42% zu der am häufigsten betroffenen Opfergruppe gehören, setzt das Angebot "schulische-praevention.de" bei der Information ihrer Vertrauenspersonen, der Lehrerinnen und Lehrer, an. Diese benötigen für die schulische Präventionsarbeit qualifiziertes Wissen und Hilfen für die didaktisch-methodische Umsetzung in die Praxis.

"Schulische-praevention.de" vermittelt vielfältige Informationen und Kontakte zum Thema. Es stellt erfolgreiche schulische Projekte vor, hilft datenbankgestützt bei der Suche nach Literatur und nach bundesweiten Anlauf- und Beratungsstellen sowohl zur Prävention als auch zur Opferberatung.

Das Kinderschutzportal hat das Ziel, ein bundesweites Netzwerk und eine Informations-plattform für die schulische Präventionsarbeit zum sexuellen Kindesmissbrauch zu bieten. Unterstützt wird das Portal durch das Münchener "Bündnis für Kinder - gegen Gewalt".

Kontakt: WWU Münster, Institut für Forschung und Lehre für die Primarstufe, Leonardo Campus 11, 48149 Münster; Ansprechpartnerin: Dipl.-Päd. Petra Risau, Tel. 0251 / 83 31820 oder 83 39332; e-mail: risau@uni-muenster.de
uniprotokolle > Nachrichten > Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/4824/">Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt </a>