Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Mit GMD-Konzepten siegte die Stadt Esslingen beim Wettbewerb MEDIA@Komm

30.03.1999 - (idw) Fraunhofer-Netzwerk Wissensmanagement

Mit innovativen Konzepten zum Einsatz von Multimedia im regionalen Raum verhalf die GMD der Stadt Esslingen zum Sieg im Städtewettbewerb MEDIA@Komm. MEDIA@Komm ist eine Initiative der Bundesregierung, um die Entwicklung von Multimedia und die Anwendung digitaler Signaturen in Städten und Gemeinden gezielt zu unterstützen und die Anwendung zu beschleunigen. Der Preis ist verbunden mit einer Förderung von 20 Millionen Mark zur Umsetzung des Konzepts. Die GMD erhält davon rund sechs Millionen Mark.

In Kooperation mit der Stadt Esslingen und weiteren Projektpartnern hatten der GMD-Bereich Innovationsberatung und Entwicklung (IBE) und das GMD-Institut für intergrierte Informations- und Publikationssysteme (IPSI) innovative multimediale Dienste und Anwendungen - unter Nutzung der digitalen Signatur - entwickelt. Zwischen öffentlicher Verwaltung, Bürgern und Wirtschaft sollen mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnik der Informationsaustausch verbessert, Partizipationsmöglichkeiten erweitert sowie rechtsverbindliche Dienstleistungen und Transaktionen ohne Medienbrüche abgewickelt werden. Die Stadt Esslingen nutzt die Informationstechnik jedoch nicht nur für ihre Belange, sondern ebenso zu einem qualitativ hochwertigen Stadt- und Standortmarketing. Private Anbieter aus dem Bildungs-, dem Kultur-, dem Sozial- und vor allem dem Wirtschaftsbereich werben zusammen mit der öffentlichen Verwaltung als "sicheres kommunales Unternehmen im Internet (SKOUT)" in einem Netz kommunaler Marktplätze für ihre Stadt und für ihre Region. Die Projekt-Ergebnisse sollen auf weitere Städte in anderen Regionen (etwa Hennef, Meckenheim und Siegburg im Rhein-Sieg-Kreis) übertragen werden.

An dem Projekt sind neben den Antragstellern, mehrere Verbände, Dienstleistungsunternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und Transferpartner beteiligt. Während IPSI neuartige Datenbankkonzepte (Metadaten) entwickelt, ist IBE federführend für das Teilprojekt "Kommune" mit den Arbeitspaketen kommunale und regionale Informationsdienste, Online-Verwaltungsdienste, Geschäftsprozeßunterstützung und Schulung.

Ansprechpartner:
Dr. Ronald Tost, GMD, Innovationsberatung und Entwicklung (IBE),
Rathausallee 10, 53754 Sankt Augustin, Telefon +49 2241 143273,
Fax +49 2241 143007, E-Mail: ronald.tost@gmd.de
Prof. Dr. Ralf Steinmetz, Institut für Integrierte Publikations- und Informationssysteme (IPSI), Dolivostraße 15, 64293 Darmstadt, Telefon +49 6151 869 869, Fax +49 6151 869 870, E-Mail: ralf.steinmetz@darmstadt.gmd.de
uniprotokolle > Nachrichten > Mit GMD-Konzepten siegte die Stadt Esslingen beim Wettbewerb MEDIA@Komm

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/48289/">Mit GMD-Konzepten siegte die Stadt Esslingen beim Wettbewerb MEDIA@Komm </a>