Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. August 2018 

Total Quality Management - Zertifiziert ... und was dann?

07.04.1999 - (idw) Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel

1. Wolfsburger Industrieforum an der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel

Innovativ, modern und flexibel - das Management industrieller Unternehmen steht heute enormen Anforderungen gegenüber. Um im globalen Wettbewerb bestehen zu können, muß es sich daher ständig mit neuen Konzepten auseinandersetzen. "Lean Production", "Business Process Reengineering" und "Supply Chain Management" sind nur einige Schlagworte, die als Leitbilder zum Erfolg führen sollen. Aber handelt es sich dabei wirklich um neue Leitbilder und wenn ja, wie können sie in den Industrieunternehmen umgesetzt werden? Diese Fragen für jeweils ausgewählte Managementkonzeptionen zu beantworten, ist das zentrale Anliegen der Veranstaltungsreihe "Wolfsburger Industrieforen". Im Rahmen einmal jährlich stattfindender Tagungen werden ausgewählte Leitbilder zur Unternehmensgestaltung analysiert sowie praxiserprobte Methoden und Instrumente zur betrieblichen Umsetzung von renommierten Fachleuten der Wirtschaftspraxis vorgestellt. Neben den Fachvorträgen besteht Gelegenheit zur eingehenden Diskussion.

Zielsetzung der "Wolfsburger Industrieforen" ist es zudem, den Kontakt zwischen der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel (FH BS/WF) und den Industrieunternehmen der Region zu intensivieren. Studierende der FH BS/WF absolvieren im Rahmen ihrer Ausbildung zwei Praxissemester in Unternehmen. Hierbei werden praxisbezogene Problemstellungen eingehend untersucht und entsprechende Lösungsvorschläge erarbeitet. Ein intensiver Kontakt zwischen Hochschule und Wirtschaftspraxis erleichtert sowohl den Unternehmen die Suche nach geeigneten Kandidaten als auch den Studierenden das Auffinden interessanter Praxissemesterstellen. Der Fachbereich Wirtschaft der FH BS/WF erweist sich in diesem Zusammenhang als ein kompetenter Ansprechpartner bei betriebswirtschaftlich-technischen Problemstellungen der Industrie.

Das Thema des 1. Wolfsburger Industrieforums lautet "Total Quality Management - zertifiziert ... und was dann?". Hierbei geht es um die Frage, wie zertifizierte Unternehmen Methoden und Instrumente einführen können, die zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Unternehmensqualität beitragen. Im Rahmen der Veranstaltung werden renommierte Fachleute aus der Wirtschaftspraxis (Volkswagen, Deloitte Consulting, Schade) ausgewählte TQM-Werkzeuge erläutern und anhand von Unternehmensbeispielen veranschaulichen. Hierzu zählen u.a. die EDV-gestützte Modellierung von Geschäftsprozessen, der Aufbau integrierter Managementsysteme sowie ein Verfahren zum bedarfsorientierten Abstimmung betrieblicher Kapazitäten.

Das 1. Wolfsburger Industrieforum findet am 22. April 1999 von 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr in der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Wolfsburg, Robert-Koch-Platz 8A, Raum 135 statt.

Anfragen zum Veranstaltungsprogramm, Anmeldungen und Bestellungen des Tagungsbandes sind an das Wolfsburger Institut für Betriebs- und Unternehmensführung (WIBU), Herrn Dipl-Ök. Uwe Herbst, Robert-Koch-Platz 8A, 38440 Wolfsburg, Tel: 05361/83-1580, Fax: 05361/83-1000, E-Mail U.Herbst@FH-Wolfenbuettel.de zu richten.

Initiator und Veranstalter der "Wolfsburger Industrieforen" ist Dr. Johannes Walther, Professor am Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel.
uniprotokolle > Nachrichten > Total Quality Management - Zertifiziert ... und was dann?

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/48413/">Total Quality Management - Zertifiziert ... und was dann? </a>