Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Oktober 2018 

"Master of Science in Electrical Engineering" an der TU Dresden

08.04.1999 - (idw) Technische Universität Dresden

Kein Student wird heute noch ernsthaft die Wichtigkeit eines Auslandsaufenthaltes innerhalb des Studiums bezweifeln. Kulturelle Erfahrungen, Sprachkenntnisse und Flexibilität prägen dadurch erst die Biographie. Welche Möglichkeiten deutsche Studenten im Ausland haben, ist weithin bekannt. Doch wie stehen die Chancen ausländischer Bewerber auf ein modernes, im internationalen Maßstab gehaltenes Studium in Deutschland?

Eine Antwort auf diese Frage gibt die Fakultät Elektrotechnik der Technischen Universität Dresden. Der von ihr initiierte internationale Studiengang "Master of Science in Electrical Engineering" gibt Absolventen mit einem Bachelor in Elektrotechnik, Elektronik oder vergleichbaren Studienrichtungen die Möglichkeit, einen weltweit anerkannten Abschluß zu erreichen. Im Sommersemester 1999 werden die ersten zehn Studenten diesen International Master Course beginnen.

Ins Leben gerufen durch Professor Ralf Lehnert und Dr. Heidrun Stojanoff bietet dieses Studium besonders Absolventen aus dem asiatisch-pazifischen Raum die Perspektive, innerhalb von vier Semestern (zusätzlich eines optionalen Vorbereitungssemesters mit Schwerpunkt Deutsch, gefördert vom DAAD) ein Aufbaustudium mit internationaler Prägung zu durchlaufen. Der schnell wachsende Kreis von Interessenten und Bewerbern - derzeit sind es 28; das Programm ist für bis zu 40 Studenten ausgelegt - ist Beweis für die Attraktivität des Studiengangs. Die Resonanz - Anfragen kamen aus Asien (China, Indonesien, Malaysia, Thailand, Indien, Pakistan, Bangladesh), Lateinamerika (Argentinien, Mexiko, Brasilien, Kolumbien), Afrika (Algerien, Kamerun, Sudan, Äthiopien), Europa (Bulgarien, Griechenland, Mazedonien, Spanien, Türkei) und dem Nahen Osten (Syrien, Israel) - überraschte selbst die Initiatoren.

Die Lehrveranstaltungen werden in erster Linie in deutscher Sprache abgehalten, zusätzlich einige auch in Englisch. Ein integriertes Industriepraktikum sowie die gezielte individuelle Betreuung durch Tutoren sind weitere wichtige Pluspunkte. Das Aufstellen eines individuellen Studienplans für jeden Studenten und die permanente Betreuung durch einen Hochschullehrer sorgen zudem für die nötige Sicherheit und Stringenz im Studium.

Weitere Informationen: TU Dresden, Fakultät Elektrotechnik, Professor Ralf Lehnert, Telefon (+49 3 51) 4 63-39 42; Fax (+49 3 51) 4 63-71 63;
e-mail: master@et.tu-dresden.de,
uniprotokolle > Nachrichten > "Master of Science in Electrical Engineering" an der TU Dresden

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/48416/">"Master of Science in Electrical Engineering" an der TU Dresden </a>