Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. Juli 2014 

Im Jahrhundert der Flüchtlinge - Konferenz an der Viadrina

14.04.1999 - (idw) Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Presseinformation
Nr. 50 vom 14. April 1999


Im Jahrhundert der Flüchtlinge -
Konferenz an der Viadrina


"Im Jahrhundert der Flüchtlinge - Umsiedlung und Vertreibung im Gedächtnis der europäischen Völker" ist das Thema einer internationalen Konferenz vom 27. bis 30. Mai 1999 an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Die Konferenz wird ausgerichtet vom Center for Advanced Central European Studies und dem Inhaber des Lehrstuhls für Osteuropäische Geschichte Prof. Dr. Karl Schlögel.

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus Deutschland, Polen, der Tschechischen Republik, Litauen, der Russischen Föderation, der Ukraine, aus Rumänien und Jugoslawien werden sich mit den Verarbeitungsformen von Umsiedlung, Flucht und Vertreibung in Europa beschäftigen. Im Zentrum steht die Frage, wie die europäischen Völker und Gesellschaften mit ihren je spezifischen und doch weitgehend identischen Erfahrungen von Gewalt, Entwurzelung und Heimatverlust umgegangen sind. Wichtige Stichworte der Tagung werden sein: Spurensuche, Topographien des Verlusts, Gedächtnisorte des Traumatischen sowie Erinnerung und Politik.

Ausgangspunkt der Konferenz ist die Tatsache, daß in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zwischen 40 und 60 Millionen Menschen auf gewaltsame Weise aus ihrer angestammten Heimat vertrieben worden sind. Die Begründungen für diese "ethnischen Säuberungen" variierten - ethnische Reinheit und Homogenität, Grenzsicherung und Staatssicherheit, Bereinigung von internen und externen Konfliktursachen -, die Folgen für die Betroffenen waren fast immer dieselben: Deportation, Umsiedlung, Flucht, Vertreibung. Die Konferenz, im Herbst letzten Jahres konzipiert, findet nun statt im Schatten der furchtbaren Entwicklung im Kosovo. Sie wird nicht umhin können, sich der Tatsache zu stellen, daß das "Jahrhundert der Flüchtlinge" noch nicht beendet ist.

Neben Fachhistorikern sind auch Schriftsteller, Verleger, Politiker sowie Angehörige der "Betroffenen-Generation" herzlich eingeladen. Konferenzsprachen sind Deutsch, Polnisch und Englisch. Simultanübersetzung in Deutsch und Polnisch ist gewährleistet.
Die Tagungsgebühr beträgt DM 50.-, ermäßigt DM 25.- für Studierende.

Anmeldung und Tagungsprogramm:
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Sekretariat des Lehrstuhls für Osteuropäische Geschichte, Frau Heidrun Hotzan
Tel: 0335/5534-563, Fax: 0335/5534-819, E-mail: hotzan@euv-frankfurt-o.de
uniprotokolle > Nachrichten > Im Jahrhundert der Flüchtlinge - Konferenz an der Viadrina

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/48583/">Im Jahrhundert der Flüchtlinge - Konferenz an der Viadrina </a>