Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. August 2014 

Prominente Jury beim Förderprojekt innovativer Diplomarbeiten aus der Medienbranche

22.04.1999 - (idw) Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg

Das gemeinsame Projekt von KPMG Berlin und der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) "Konrad Wolf" Prämierung innovativer Diplomarbeiten aus der Medienbranche geht in die Endphase. Eine namhafte Jury wird nun bei der Bewertung der eingehenden Arbeiten tätig.

Dr. Lothar Mikos von der HFF Potsdam-Babelsberg, Norbert Sauer von der UFA Film- und Fernsehproduktion, Dr. Friedrich Carl Wachs von der Studio Babelsberg GmbH, Prof. Dr. Axel Zerdick von der Freien Universität Berlin sowie Jürgen Quitmann von KPMG werden die eingesandten Arbeiten beurteilen. Leicht wird es nicht, denn das Interesse seitens der Studenten und Absolventen war von Anfang an groß und die bearbeitete Themenvielfalt erfreulich.
Auch weiterhin freuen sich KPMG und HFF auf interessante Diplomarbeiten. Den Preisträgern winken Geldpreise in Höhe von insgesamt 10.500 DM. Die drei besten Diplomarbeiten werden außerdem publiziert.
Studierende der Medienstudiengänge können sich noch bis zum
17. Mai 1999 mit ihren Diplomarbeiten bewerben, wenn diese spezielle betriebswirtschaftliche Themen der Medien-/Filmbranche (wie z.B. Medienrecht und Finanzierung) oder übergreifende Themen (wie z.B. Filmgeschäftsführung) behandeln. Innovative Ansätze, Praxisbezug und wissenschaftliche Kreativität sind dabei gefragt.
Die Preisverleihung für die besten Diplomarbeiten wird im Sommer 1999 stattfinden.
Die Ausschreibungsunterlagen können bei Frau Kerstin Kästner unter der Telefonnummer 030 / 886 12-838 angefordert werden.

uniprotokolle > Nachrichten > Prominente Jury beim Förderprojekt innovativer Diplomarbeiten aus der Medienbranche

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/48867/">Prominente Jury beim Förderprojekt innovativer Diplomarbeiten aus der Medienbranche </a>