Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Bild der WiSo-Forschung mit vielen Facetten

27.04.1999 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Rund 200 Seiten stark ist der soeben veröffentlichte WiSo-Forschungsbericht 1998. Mit dieser Information über ihre Forschungsaktivitäten will sich die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg besser bekannt machen und insbesondere dazu beitragen, die Vernetzung mit der Wirtschaft weiter voranzutreiben. Der Bericht ist auch für Laien gut verständlich und in seiner elektronischen Fassung, die im Internet abrufbar ist, für Abfragen und Stichwortrecherchen nutzbar. In Druckform kann er über das Dekanat der WiSo bezogen werden. So kann auch die breite Öffentlichkeit Einblick in die Forschungsarbeit der WiSo nehmen und nützliche Hilfestellung bei der Suche nach einschlägigen Studien bekommen.

Die Fakultät hat damit zum dritten Mal einen derart umfassenden Überblick über die Arbeit eines Jahres ermöglicht. In dem Forschungsbericht werden die im vergangenen Jahr abgeschlossenen Forschungsprojekte aller Lehrstühle an der WiSo-Fakultät zusammen mit den jeweiligen generellen Forschungsschwerpunkten aufgeführt und kurz charakterisiert. Darüber hinaus stellt jeder Lehrstuhl ein Forschungsprojekt etwas ausführlicher dar. Informationen zu den Publikationsquellen und den bei der Forschung beteiligten Kooperationspartnern aus Wissenschaft und Praxis ergänzen diese Angaben. So entsteht ein außerordentlich facettenreiches Bild von der Forschungsarbeit an der WiSo. 167 Forschungsprojekte werden insgesamt vorgestellt. Die Thematik reicht von Fragen des Internationalen Management über den Einsatz neuer Medien, insbesondere des Internet, bis hin zu gesundheitspolitischen und versicherungswirtschaftlichen Fragen.

Der WiSo-Forschungsbericht 1998 ist Teil des WiSo-Innovationsprogrammes, mit welchem der derzeitige Dekan, Prof. Dr. Walther L. Bernecker, die Fakultät im aufkeimenden Universitätswettbewerb weiter profilieren und auf die zukünftigen Herausforderungen des Hochschulbetriebes ausrichten will.

Gegen eine Schutzgebühr von 20 Mark ist der Bericht beim Dekanat erhältlich;
der Zugang über das Internet (http://www.wiso.uni-erlangen.de/WiSo/frames/forschung/forber98.htm) ist kostenfrei.

* Kontakt:
Prof. Dr. Walther L. Bernecker
Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Findelgasse 7 - 9, 90402 Nürnberg
Tel.: 0911/5302 -0, Fax: 09131/5302 -621, E-mail: dekanat@wiso.uni-erlangen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Bild der WiSo-Forschung mit vielen Facetten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/48980/">Bild der WiSo-Forschung mit vielen Facetten </a>