Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Uni Erlangen-Nürnberg führende Hochschule im neuen EU-Programm SOCRATES MINERVA

06.08.2002 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Die Europäische Kommission hat Ende Juli 36 Multimedia-Lernprojekte aus 20 Ländern im Rahmen des Programmes SOCRATES MINERVA genehmigt. Aus über 400 Bewerbungen wurden die innovativsten Vorschläge für neue Formen der Qualifizierung zur Förderung ausgewählt. Je vier dieser Projekte werden koordiniert von Forschungseinrichtungen in Frankreich, Großbritannien und Griechenland, je zwei in Dänemark, Deutschland, Finnland, Irland, Norwegen, Rumänien und Spanien. Für die Koordination der beiden einzigen deutschen Projekte ist die Universität Erlangen-Nürnberg verantwortlich.

METROeLEARN: European eLearning in Manifacturing Metrology (Lehrstuhl für Qualitätsmanagement und Fertigungsmesstechnik, Prof. Dr.-Ing. Albert Weckenmann in Kooperation mit FIM NeuesLernen, Dr. Walter F. Kugemann) entwickelt eine Qualifizierungskette für Spezialisten der Hochpräzisions-Messtechnik, die von der Grundausbildung der Ingenieure bis zu eingebetteter Lernsoftware an den Messplätzen und internationalen Expertennetzwerken reicht. Damit wird ein weiterer Schritt der Integration von "Anwenden" und "Lernen/Weiterqualifizieren" am Arbeitsplatz geleistet. Die berufliche Weiterentwicklung des einzelnen Mitarbeiters verbindet sich mit dem systematischen Wissens-Management des Unternehmens mit dem Ziel, die Summe der Kompetenz der Mitarbeiter unmittelbar in Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens umzusetzen. Partner aus fünf Ländern schließen Hochschulen wie führende Gerätehersteller ein.

PePCAA: A Pedagogical Psychology Computer Assisted Assessment System to support Initial and Lifelong Teacher Training (Koordination FIM NeuesLernen) erhält durch die PISA-Diskussion besondere Aktualität. Länderübergreifend (mit Partnern aus Belgien, Großbritannien, Schweden und Spanien und allen bayerischen Universitäten) wird ein europaweites Computer gestütztes Assessment-System entwickelt, mit dem Lehramtsstudenten wie berufstätige Lehrerinnen und Lehrer feststellen können, wie angemessen sie pädagogisch-psychologische Kenntnisse für die effektive Lösung konkreter Probleme in Schule und Unterricht anwenden können. Damit kann die Lehreraus- und -weiterbildung von morgen zielgerichteter, vom einzelnen Lehrer besser auf seine individuellen Bedürfnisse abgestimmt und schülerorientierter erfolgen. Gleichzeitig wird die Qualifizierung der Lehrerinnen und Lehrer im Bereich Pädagogische Psychologie europaweit vergleichbar und anerkannt.

Mit der weiteren Beteiligung von FIM NeuesLernen an einem rumänischen Projekt der Qualifizierung von Hochschullehrern ist die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg die erfolgreichste Hochschule insgesamt im Programm MINERVA.
uniprotokolle > Nachrichten > Uni Erlangen-Nürnberg führende Hochschule im neuen EU-Programm SOCRATES MINERVA

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/4906/">Uni Erlangen-Nürnberg führende Hochschule im neuen EU-Programm SOCRATES MINERVA </a>