Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Wie steht es um die Internationalisierung der europäischen Fachhochschulen?

30.04.1999 - (idw) Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.

Die Academic Cooperation Association (ACA) tagt im DAAD

Gemeinsam mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem British Council Köln veranstaltet am 7. und 8. Mai 1999 die Academic Cooperation Association (ACA), der europäische Dachverband unabhängiger Mittlerorganisationen der akademischen Zusammenarbeit, in Bonn ein internationales Expertenseminar zu Fragen der Internationalisierung der Fachhochschulen und vergleichbarer Hochschulen in Europa. Die Tagung wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und von der Europäischen Kommission unterstützt. ACA erwartet zu dieser Tagung 40 ausgewählte Spezialisten von Hochschulen, europäischen Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen sowie nationalen Ministerien aus allen Teilen Europas.

Im Unterschied zu den Universitäten können die Fachhochschulen und ihre europäischen Pendants nicht auf jahrhundertealte internationale Traditionen zurückblicken. Entsprechend spät und unter häufig erschwerten Bedingungen setzte die Internationalisierung in diesem Hochschulbereich ein. Im Mittelpunkt des Seminars stehen folgende Themen: Welches Volumen haben der Austausch von Studierenden und Akademikern sowie andere Formen der internationalen Kooperation in Europas "non-university higher education" Sektor bislang erreicht? Welche spezifischen Probleme stellen sich der Internationalisierung dieser Hochschulart entgegen? Welche besonderen Möglichkeiten der Kooperation bieten auf Grund ihrer strukturellen Bedingungen die Fachhochschulen und ihre "Schwester"-Einrichtungen? Die Tagung ist Teil eines breit angelegten Forschungsprojekts, das bereits 17 Länderberichte zum Stand der internationalen Zusammenarbeit der nichtuniversitären Hochschulen in Europa hervorgebracht hat. ACA wird die Projektergebnisse im Herbst publizieren. Die Vereinigung hofft, daß die Resultate des Projekts die politisch Verantwortlichen in den Stand versetzen werden, die grenzüberschreitende Kooperation dieser Einrichtungen zukünftig noch wirkungsvoller zu unterstützen.

Zur Verstärkung ihrer europäischen Präsenz und Zusammenarbeit gründeten vor sechs Jahren der DAAD, der British Council und die Netherlands Organization for International Cooperation in Higher Education (NUFFIC) die Academic Cooperation Association (ACA). Dieser Dachverband ist schon lange zu einer maßgeblichen Stimme im Konzert der wichtigen europäischen Bildungsvereinigungen avanciert. Seine Mitglieder sind inzwischen in 13 Ländern Ost- und Westeuropas vertreten; assoziierte Organisationen bestehen in vier Kontinenten. Als Gast des DAAD hält ACA am 6. Mai 1999 seine Mitgliederversammlung in Bonn ab.

Für weitere Fragen steht Ihnen zur Verfügung: Bernd Wächter, Direktor, ACA, 15 rue d'Egmont, B-1000 Bruxelles, Tel.: (0032) 2 513 22 41; Fax: (0032) 2 513 17 76, E-Mail: bernd.waechter@aca-secretariat.be
uniprotokolle > Nachrichten > Wie steht es um die Internationalisierung der europäischen Fachhochschulen?

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/49068/">Wie steht es um die Internationalisierung der europäischen Fachhochschulen? </a>