Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Ernährung in der Schule - Tagung an der Universität Paderborn

03.05.1999 - (idw) Universität Paderborn

Am kommenden Freitag, den 7. Mai 1999, findet an der Universität - Gesamthochschule Paderborn die Tagung "Ernährung in der Schule" statt.

Bei einer Vorankündigung des Termins bitte darauf hinweisen, daß die Tagung öffentlich ist. Bei dieser Auftakttagung des Forschungsprojektes "Ernährung in der Schule" handelt es sich um eine Auftragsforschung für das Bundesministerium für Gesundheit. Die Hochschule freut sich, daß sich der Projektentwurf der Forschungsgruppe aus Paderborn in der Vielzahl der qualifizierten Bewerbungen durchgesetzt hat.

Anläßlich dieser Veranstaltung findet ein Pressegespräch statt, zu dem Sie sehr herzlich eingeladen sind. Bei Fragen können Sie sich gern wenden an: Sigrid Beer, Tel.: 05251-60-2196/5, Fax: -60-3425, E-Mail: hw-sb@physik-uni-paderborn. Internet: http://fb6www.uni-paderborn.de/hauswirt/index.htm.

Termin/Ort: Freitag, 7. Mai 1999, 13.00 - ca. 13.30 Uhr, Campus, Pohlweg, Gebäude P1 Raum P1 302 (neben dem ehemaligen Senatssitzungssaal). Anfahrtskizze: http://www.uni-paderborn.de/home/uni/anfskiz.html. Gebäudeplan: http://www.uni-paderborn.de/home/uni/uniplan.html
Ein Imbiß sowie Getränke werden für Sie bereitgehalten.

Teilnehmer:
Prof. Dr. Barbara Methfessel, Universität Heidelberg
OSTR Georg Israel, Landesinstitut für Schule und Weiterbildung NRW
Prof. Dr. Helmut Heseker, Universität Paderborn, Ernährungswissenschaft
Prof. Dr. Lothar Schneider, Universität Paderborn, Haushaltswissenschaft
Dipl.-Päd. Sigrid Beer, Universität Paderborn, Haushaltswissenschaft

Presseinformation:

Ziel der Forschung ist:
- die Analyse der aktuellen Ernährungsbildung in den allgemeinbildenden Schulen in Deutschland
- die Definition eines Fundamentums Ernährungswissen und die Entwicklung eines fachdidaktischen Rasters;
- Vorschläge für die Entwicklung eines Konzeptes für die politischen Entscheidungsträger
- für eine sinnvolle Lehreraus- und weiterbildung, um kompetente Wissensvermittlung im Bereich der Ernährung zu gewährleisten;
- für eine auf Verhaltensumsetzung ausgerichtete Ernährungsbildung, die die aktuellen Lebensbezüge der Schüler/innen einbezieht;
- für die Umsetzung in eine kontinuierliche Schulprogrammarbeit
- für die Entwicklung von Kriterien entsprechender Unterrichtsmaterialien.

Es ist gelungen, für das Forschungsvorhaben und die Tagung führende Expertinnen und Experten der Fachdiskussion in der Bundesrepublik zu gewinnen.
Im Forschungsprojekt ist es darüber hinaus wichtig, mit den Expertinnen und Experten vor Ort in den Schulen zum Meinungsaustausch zu kommen. Auch dazu soll die Fachtagung den Auftakt bilden.
Es soll nicht über die Schule, sondern mit der Schule gearbeitet werden!

Gesundheit ist eine der grundlegenden Voraussetzungen für Bildungsfähigkeit, Bildung ist eine der grundlegenden Bedingungen für Gesundheit. Dieses Bedingungsgefüge arbeitet auch die WHO in der bekannten Ottawa-Charta heraus, die in der gesundheitswissenschaftlichen Diskussion eine zentrale Rolle spielt.

Im Rahmen der Gesundheitsparameter spielt die Ernährung eine zentrale Rolle im Unterricht und als Thema für die Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule. Die Fragen der Ernährungsbildung sind im Hinblick auf Theorie und Praxis zentral in den Fächern Sachunterricht, Hauswirtschaft und Biologie in den allgemeinbildenden Schulen verankert (u. U. in anderen Bezeichnungen je nach Bundesland). An der Hochschule ist man sehr froh, dass nun die Analyse und Konzeptentwicklung so konzentriert und richtungsweisend in NRW stattfinden kann.

uniprotokolle > Nachrichten > Ernährung in der Schule - Tagung an der Universität Paderborn

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/49094/">Ernährung in der Schule - Tagung an der Universität Paderborn </a>