Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Zeitschriften im Internet

06.05.1999 - (idw) Universität Trier

Einen neuen Service gibt es an den wissenschaftlichen Bibliotheken in Rheinland-Pfalz: Springer-Zeitschriften werden im Internet zusätzlich zu den gebundenen Ausgaben in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Dieser neue kostenlose Service wird in Trier ausschließlich an den wissenschaftlichen Bibliotheken angeboten. Das sind die Universitätsbibliothek, Fachhochschulbibliothek, Stadtbibliothek und die Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars.

Nach einem Jahr wird anhand der ausgewerteten Zugriffszahlen entschieden, ob eine Verlängerung sinnvoll ist. Dieses Projekt wurde mit Mitteln des rheinland-pfälzischen Wissenschaftsministeriums unterstützt. Der Service ist für die Nutzer kostenlos.

Insgesamt ist dieser Dienst seit Beginn des Jahres 1999 für 19 Bibliotheken von Universitäten, Fachhochschulen und wissenschaftlichen Institutionen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland auf rund 190 elektronisch verfügbare Zeitschriften der wissenschaftlichen Verlagsgruppe Springer zugänglich. Die Vereinbarung über diese Testinstallation wurde vertraglich zwischen Verlag und wissenschaftlichen Bibliotheken der Länder Rheinland-Pfalz und Saarland abgeschlossen.

Die Testinstallation ermöglicht die Nutzung von Zeitschriften über LINK, den Informationsservice des Springer-Verlags im Internet. Derzeit sind in LINK Volltexte und multimediale Supplemente von rund 400 Zeitschriften der Springer Verlagsgruppe verfügbar. Der Service erlaubt Wissenschaftlern, Studierenden und den übrigen Nutzern der beteiligten Institutionen den komfortablen Zugriff auf aktuelle wissenschaftliche Veröffentlichungen von ihrem Arbeitsplatz aus. Eine Besonderheit der Vereinbarung ist das Zugriffsrecht der Nutzer in Rheinland-Pfalz und im Saarland auch auf die Zeitschriften, die lediglich im jeweils anderen Bundesland abonniert sind, wodurch die Angebote in beiden Ländern ausgeweitet werden.
Für die beteiligten Bibliotheken stellt die Vereinbarung mit der Springer Verlagsgruppe einen ersten wichtigen Schritt in Richtung auf Konsortiallösungen dar, das heißt auf kooperativer Basis der Forschung, Lehre und Wissenschaft wird in den beteiligten Ländern ein gebündelter Zugriff auf elektronische Informationen ermöglicht. Wissenschaftspolitisch passt sich das Projekt hervorragend ein in die geplante engere Zusammenarbeit zwischen den Hochschulstandorten Kaiserslautern, Saarbrücken und Trier.

Der Springer-Verlag ist einer der größten internationalen Wissenschaftsverlage und bereits seit mehr als 15 Jahren aktiv in der Entwicklung elektronischer Formen der Wissenschaftskommunikation.

Weitere Informationen:
Universität Trier
Bibliothek
Telefon: (06 51) 2 01-24 71
Telefax: (06 51) 2 01-39 77

UNIVERSITÄT TRIER
PRESSEMITTEILUNG
Herausgegeben von der Pressestelle
Leitung: Heidi Neyses
54286 Trier
Telefon: 06 51/2 01-42 39
Fax: 06 51/2 01-42 47

76/1999 22. April 1999
uniprotokolle > Nachrichten > Zeitschriften im Internet

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/49259/">Zeitschriften im Internet </a>