Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

2. Müllsammeltag an der RUB

12.05.1999 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Zum 2. Müllsammeltag an der RUB am Dienstag, 18. Mai, um 15 h, Treffpunkt Parkhaus West (westlich vom Gebäude GC), hat der Rektor alle Studierenden, Lehrenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgerufen.

Bochum, 12.05.1999
Nr. 106

Den wilden Müllkippen den Garaus machen
Rektor Petzina ruft zum Müllsammeltag '99 auf
Studierende - Lehrende - Mitarbeiter/innen aufgefordert


Mit gutem Beispiel geht Rektor Prof. Dr. Dietmar Petzina voran und rückt - ausgerüstet mit Greifzange, Müllsack, Besen, Schaufel und Arbeitshand-schuhen - den wilden Müllkippen auf dem Campus der RUB zu Leibe. Zum 2. Müllsammeltag am Dienstag, 18. Mai, um 15 h, Treffpunkt Parkhaus West (westlich vom Gebäude GC), hat der Rektor alle Studierenden, Lehrenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgerufen. Er wünscht sich, daß viele kommen und dazu beitragen, das äußere Erscheinungsbild der RUB zu säubern. Die RUB hofft, mit dieser Aktion nicht zuletzt auch die Identifikation der Mitglieder mit ihrer alma mater zu stärken. Übrigens: Wer mitmacht, bekommt diesmal auch eine Erbsensuppe.

Hohe Entsorgungskosten besser woanders investieren

Während der Kernbereich durch den täglichen Einsatz professioneller Kräfte der Mitarbeiter/innen einen alles in allem gepflegten Eindruck macht, finden sich Tag für Tag an der Peripherie der Universität neue Müllkippen. Ihre Entsorgung verschlingt jährlich ca. 50.000 DM, ein Betrag, der gerade in Zeiten knapper universitärer Haushalte an anderer Stelle besser investiert wäre.

Zeichen für eigenverantwortliches Handeln

Getreu dem Motto: Zeichen setzen, nicht nur schimpfen, sondern handeln, bittet der Rektor, Studierende, Lehrende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Müllsammeltag '99 mitzumachen. Außer dem Parkhaus West sollen alternativ der Be-sucherparkplatz mit dem sich anschließenden Grüngürtel hinter den I-Hallen oder der Uni-Wald an der Ost-Straße von Unrat und wilden Kippen gesäubert werden. Das Dezernat Hausverwaltung, das mit zehn Arbeitskräften die Aktionen koordiniert, stellt die Grundausstattung für den Tag zur Verfügung: Müllsäcke, Arbeitshandschuhe, Greifzangen, Besen, Schaufeln, Absperrmaterial für Fahrbahnbereiche, Sammelcontainer und ein Fahrzeug zum Abtransport von Material und sperrigen Gegenständen. Anschließend werden erfolgreiche "Müllsammler" mit einer Erbsensuppe verpflegt.

Bochumer Firmen sponsern Aktion

Den RUB-Müllsammeltag fördern erneut die Firmen Edelhoff, Schneider und Ehret, Rational sowie der Umweltservice Bochum (USB).

Weitere Informationen

Horst Markard, Ruhr-Universität Bochum, Universitätsverwaltung, Dezernat Hausverwaltung, 44780 Bochum, 0234/700-7946
uniprotokolle > Nachrichten > 2. Müllsammeltag an der RUB

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/49442/">2. Müllsammeltag an der RUB </a>