Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 28. August 2014 

Deutsch-Französisches Hochschulinstitut verabschiedet 19. Absolventenjahrgang

21.05.1999 - (idw) Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes


LOGO DFHI 109 Absolventen und Absolventinnen im 19. Absolventenjahrgang

Der Präsident des Stadtverbandes Saarbrücken, Michael Burkert, begrüßte am Freitag, 21. Mai 1999, insgesamt 109 Absolventinnen und Absolventen des Deutsch Französischen Hochschulinstituts (DFHI) zur offiziellen Diplomfeier im Saarbrücker Schloß. Burkert betonte dabei die Bedeutung der grenzüberschreitenden Kooperation in einem immer enger zusammenwachsenden Europa: "Wenn wir den Herausforderungen einer globalisierten Welt Stand halten wollen, müssen wir als Europäer - gerade in der Saar-Lor-Lux-Region - auch enger zusammenarbeiten. Das DFHI hat hier mit Pionierarbeit geleistet."
Die "frischgebackenen" Betriebswirte, Ingenieure und Informatiker aus Frankreich und Deutschland konnten gleich zwei Abschlußdiplome in Empfang nehmen: Das Diplom (FH) der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) und die Maîtrise der Uni Metz. In ihrer Festansprache verwiesen sowohl die Präsidentin der Uni Metz, Prof. Dr. Marie-Jeanne Philippe, als auch der Rektor der HTW, Prof. Rudolf Warnking, auf die mehr als 20jährige Tradition des binationalen Studiums mit seinen fast 1500 Absolventen und Absolventinnen. Besonders stolz sind beide Hochschulen auf die in diesem Jahr durchgeführte Reform des DFHI. "Es ist uns gelungen aus den in über 20 Jahren gemachten Erfahrungen eine neue Struktur zu schaffen, die es uns ermöglicht, mit unseren Studienangeboten der künftigen Deutsch-Französischen Hochschule beizutreten", betonte Rektor Warnking. Ab dem Studienjahr 1999/2000 wird die Studiendauer am DFHI von zwei auf vier Jahre ausgedehnt. Voll integrierte Studienangebote in fünf Studiengängen unter der gemeinsamen Verantwortung der beiden beteiligten Hochschulen mit einer einheitlichen Studien- und Prüfungsordnung stehen im Vordergrund der neuen Struktur. Nach der geplanten Eingliederung des DFHI in die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) könnten die beiden nationalen Diplome durch das binationale Diplom dieser Hochschule ersetzt werden.

Das DFHI/ISFATES wurde im Jahre 1978 durch einen Staatsvertrag zwischen der französischen und der deutschen Regierung gegründet. Die binationale Ausbildung wurde bisher als zweijähriges Vertiefungsstudium in den Studiengängen Bauingenieurwesen, Betriebswirtschaft, Elektrotechnik, Informatik und Maschinenbau angeboten. Für Studienanfängerinnen und -anfänger ab dem 1.10.1999 gilt ausschließlich das vollintegrierte vierjährige Studium der neuen Struktur.

DFHI= Deutsch-Französisches Hochschulinstitut für Technik und Wirtschaft
ISFATES = Institut Supérieur Franco-Allemand de Techniques et d' Économie
uniprotokolle > Nachrichten > Deutsch-Französisches Hochschulinstitut verabschiedet 19. Absolventenjahrgang

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/49657/">Deutsch-Französisches Hochschulinstitut verabschiedet 19. Absolventenjahrgang </a>