Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

Fraunhofer-Gesellschaft eröffnete Büro in Beijing

27.05.1999 - (idw) Fraunhofer-Gesellschaft

Seit zwanzig Jahren unterhält die Fraunhofer-Gesellschaft wissenschaftliche Kontakte zur Volksrepublik China. Am 25. Mai 1999 eröffnete Prof. Dr.-Ing. Hans-Jürgen Warnecke, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, das Fraunhofer Representative Office Beijing. Es soll den Technologietransfer zwischen Deutschland und der VR China intensivieren.

China ist der Markt der Zukunft. Mit seinen 1,25 Milliarden Einwohnern ist das Land die größte Volkswirtschaft des 21. Jahrhunderts. Wirtschaft und Wissenschaft der Volksrepublik China entwickeln sich schnell. Die Ausgaben für Wissenschaft und Technologie belegen den aufstrebenden Trend: 1998 wurden umgerechnet rund 25,8 Milliarden DM investiert, davon etwa 11,6 Milliarden in FuE-Aktivitäten.

Gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte chinesischer und deutscher Wissenschaftler haben Tradition: Neben staatlichen Abkommen besteht zwischen der Chinesischen Akademie der Wissenschaften und der Fraunhofer-Gesellschaft seit zwanzig Jahren ein Memorandum of Understanding, das sich durch zahlreiche wissenschaftliche Austauschprogramme und Kontakte zu Universitäten äußerst positiv entwickelt hat. Nun gab es ein weiteres Highlight: Die Fraunhofer-Gesellschaft eröffnete am 25. Mai 1999 das Fraunhofer Representative Office Beijing im German Center. Zeitgleich und in denselben Räumen nimmt auch das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderte Fraunhofer Liaison Office seine Arbeit auf.

Das Fraunhofer Representative Office Beijing vertritt das gesamte Angebotsspektrum der Fraunhofer-Gesellschaft. Es steht allen 47 Instituten zum Technologietransfer in den chinesischen Markt offen. Umgekehrt kann die chinesische Industrie Know-how und Entwicklungen aus der Umwelttechnik, Mikrotechnologie oder Telekommunikation ebenso wie aus dem Maschinenbau oder der Werkstofforschung kennenlernen und nutzen. Ziel ist es, Forschung und Entwicklung aus beiden Ländern zusammenzubringen, um den Innovationsprozeß zu stärken. Leiter des Representative Office ist Herr Xiaoding Han. Er arbeitete mehrere Jahre in Deutschland, unter anderem als Gastwissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Stuttgart. Arbeitsweise und Philosophie der Fraunhofer-Gesellschaft kennt er somit aus eigener Erfahrung.

Deutschland ist einer der größten Handelspartner der VR China. Doch für Unternehmen - gerade für kleine und mittelständische Firmen - ist es oft schwierig, Informationen über Chinas Industriemärkte zu bekommen. Diese Lücke wollen das Fraunhofer Representative Office Beijing und das Fraunhofer Liaison Office schließen. Dabei sind Marktnähe und Know-who ein entscheidender Vorteil. Die Mitarbeiter der Büros unterstützen Fraunhofer-Institute und andere Forschungseinrichtungen sowie deutsche Firmen dabei, Kontakte zu chinesischen Partnern zu knüpfen, erstellen Analysen oder liefern Informationen zu Technologie- und Forschungsthemen.

Die seit drei Jahren in Beijing aktive Fraunhofer Repräsentanz unter Federführung des Fraunhofer-Instituts für Informations- und Datenverarbeitung (IITB) ist unverändert und mit weiter wachsendem Angebot als Fraunhofer-Büro für Industrielle Organisation, Logistik und Automation tätig.

Anläßlich der Büroeröffnung unterzeichnen Fraunhofer-Präsident Prof. Dr.-Ing. Hans-Jürgen Warnecke und Prof. Dr. Wang Dazhong, Präsident der renommierten Tsinghua Universität in Beijing, einen Kooperationsvertrag zwischen der Universität und dem Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT. In enger Zusammenarbeit wollen die beiden Institutionen das Fraunhofer IBMT Technology Center im nahe Hongkong gelegenen Shenzhen aufbauen. "Dieses Zentrum", erklärt Prof. Dr. Klaus Gersonde, Leiter des Fraunhofer IBMT, "bietet der Industrie in Shenzhen Zugang zur Entwicklung von Schlüsseltechnologien sowie hochqualifizierte Weiterbildung für ihre Wissenschaftler und Ingenieure".

Ansprechpartner:

Xiaoding Han
Telefon +86 10 6590 6135, Telefax +86 10 8654 2306
Fraunhofer Representative Office Beijing
Unit 0606, Landmark Tower II
8 North Dongsanhuan Road
Chaoyang District
100004 Beijing, PR China
email: hanxd@public3.bta.net.cn
uniprotokolle > Nachrichten > Fraunhofer-Gesellschaft eröffnete Büro in Beijing

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/49761/">Fraunhofer-Gesellschaft eröffnete Büro in Beijing </a>